Anzeige - [Hier werben]
(?) Tags raten (?) (edit)
 
Reply to this topicStart new topicStart Poll
Diskussion

Abseits von Affiliates und Bannern

hatschi1810
Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 14:09
Report PostQuote Post

AyomRank 6
Group Icon 2 Gruppe: Moderator, Experte

Gruppe: Moderator, Experte
Beiträge: 679
Mitglied seit: 20.01.2004


Wie ich hier schon mal angemerkt hat wundert mich oft, dass hier soviel über Affiliate + „klassischer“ Internetwerbung (Banner, PopUp,..) gesprochen wird, aber recht wenig über andere Methoden Geld mit dem Internet zu verdienen.

Andere Geschäftsmodelle zu finden ist wohl etwas schwieriger, oft sind auch mehr Ressourcen notwendig, aber in der Regel gibt es auch einige Vorteile.

Als reinen Denkanstoss möchte ich ein paar Beispiele geben.

1. Fiktive Geschäftsidee die ich mir weder durchdacht noch recherchiert habe:
Möglichkeit Grafiken online hochladen und als Poster zugeschickt bekommen. In Partnerschaft mit einem Copyshop ließen sich da sicher eine Reihe von Produkten entwickeln.

Anmerkung: Das gibt es sicher schon in irgendeiner Form, ist wirklich nur ein Beispiel.

2. Reals Beispiel ohne genaue Angaben:
Erst diese Woche war bei einem Kollegen von mir eine Firma zu besuch die mehrere Produkte vorgestellt hat. Eines davon war eine sehr Branchenspezifische Lösung. Die Online-Software hätte, wenn sie den praktischen Test bestanden hätte, eine sehr gute Lösung für ein typisches Problem in der Branche sein können und hätte sich sicher sehr gut verkauft.
Gerade bei Branchensoftware werden ASP-Lösungen immer gefragter (ASP im Sinne von Application Service Provider).


Ich hoffe das reicht mal um eine kleine Diskussion zu entfachen.
Top
PMEmail Poster
Top
 
 
Gast
#2 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 14:16 (+00:07)
Report PostQuote Post

Unregistered







QUOTE
aber recht wenig über andere Methoden Geld mit dem Internet zu verdienen.


So wie ich deinen Beitrag verstanden habe geht es darum, daß man selber Waren oder Dienstleistungen anbietet und damit Geld verdient. Selber etwas zu verkaufen ist gar nicht so leicht ... oft scheitert es doch, daß man gar nicht genug Besucher auf die Seite bekommt. Für eine "Werbeseite" reicht es oft, wenn nur 100 Besucher am Tag vorbeischauen. Da man ja mehrere Werbeseiten erstellen kann. Aber für einen Shop reichen 100 Besucher am Tag nicht. Mehrere verschiedene Shops aufmachen ist ja auch nicht Sinn der Sache. Da ist viel zu viel totes Kapital gebunden.
Top
Top
 
Julian Ulrich
#3 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 14:27 (+00:11)
Report PostQuote Post

AyomRank 6
************

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 660
Mitglied seit: 8.03.2004


Danke für den Beitrag, du hast vollkommen recht, man sollte auch darüber nachdenken, selber Produkte oder Dienstleistungen anzubieten. Ich denke, bezahlte Linkverzeichnisse sind eine solche Art Geld zu verdienen. Gleich einen eigenen Onlineshop zu starten stelle ich mir nicht so einfach vor, da man diesmal selber die Waren bestellen, verwalten und verschicken muss und nicht amazon diesen Schritt übernimmt. Aber auch Scripte und Designs können online verkauft werden, was sowieso ziemlich viele Programmierer/Designer auch machen.


--------------------
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Wasi
Geekweb GmbH
#4 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 14:38 (+00:10)
Report PostQuote Post

AyomRank 6
Group Icon 2 Gruppe: Moderator, Experte

Gruppe: Moderator, Experte
Beiträge: 736
Mitglied seit: 6.02.2004


Klar man kann ja natürlich auch ohne weiteres Webdesign, Webhosting, Webhousing, oder was auch immer anbieten. Es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten.
Hier im Forum gibt es bestimmt einige die mit etwas anderem als Affiliates ihr Geld übers Web machen und die Partnerprogramme einfach so nebenbei laufen lassen.

Stichwort : Domainhandel ... oder wie schon erwähnt einen eigenen Online-Shop ....

Doch ich nehme mal an die meisten oder gar alle die im Web Geld verdienen haben was mit Affiliates am Hut. Daher ist es natürlich ein sehr interessantes Gesprächsthema.


--------------------
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Irene
irene.ch
#5 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 14:45 (+00:07)
Report PostQuote Post

AyomRank 7
**************

Gruppe: Ehrenmitglied, Ex-Moderator
Beiträge: 1115
Mitglied seit: 3.05.2004


QUOTE (hatschi1810 @ Sa 16.10.2004, 15:09)
Möglichkeit Grafiken online hochladen und als Poster zugeschickt bekommen. In Partnerschaft mit einem Copyshop ließen sich da sicher eine Reihe von Produkten entwickeln.

Ideen zu diesem Beispiel gibt es. Viele Copyshops würden sicher gern weitere Dienste anbieten. Ein Hauptproblem hier ist die mangelnde Bandbreite. Sehr viele User (hab den genauen Anteil nicht mehr im Kopf, aber vor allem Kleinfirmen, die von sowas einen Nutzen hätten) sind immer noch per Modem online, und das schränkt doch sehr ein. Zum Drucken braucht es hochauflösende Grafiken (oder Dokumente) und die brauchen viel Bandbreite zur Übermittlung. Und Bandbreite kostet Geld, deshalb ist sowas dann teurer - die Investitionshürde ist deshalb sehr hoch.

Eigene Shops rentieren nach meiner Meinung nur, wenn man schon im Geschäft ist - Einkauf, Lagerhaltung, Versand benötigen Know-How und Kapital, das man erstmal haben muss.

Griessli
Irene


--------------------
Top
PMUsers Website
Top
 
Uwe Friedrich
#6 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 14:57 (+00:11)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 148
Mitglied seit: 4.02.2004


Hallo,

der entscheidenden Punkte bei allen Dingen, ob nun im Internet oder in der realen Welt, sind doch immer:

1. Wie stark sieht meine Konkurrenz aus?
2. Wie hoch ist die Eintrittsbarriere für Nachahmer der Idee?
3. Wie stark ist das Interesse der potentionellen Käufer?
4. Welcher Erzeugungsaufwand ist nötig, bzw. welche Ressourcen werden gebraucht?
und vielleicht noch ein paar andere Dinge.

Wenn das Alles zusammenpasst wird man überproportional profitieren können, ansonsten wird wohl das Verhältnis von Aufwand zu Nutzen nicht so günstig ausfallen.

Wenn die Idee einen großen Nutzen für viele User verspricht wird die Akzeptanz hoch sein, daraus ergibt sich zwangsläufig eine Erfolgsidee. Ob diese dann in bare Münze umgesetzt wird hängt dann wieder von vielen anderen Dingen ab. Und die Vergangenheit hat gezeigt, das eine gute Idee manchmal auch nicht gleich Enderfolg bedeutet. (siehe Internetfirmenträume und folgende Pleiten 2000 - heute)

Aber diese Diskussion ist ein guter Weg über die verschiedensten Konzepte nachzudenken und zu diskutieren.

Viele Grüße
U. Friedrich


--------------------
Top
PMEmail Poster
Top
 
Gast
#7 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 15:07 (+00:10)
Report PostQuote Post

Unregistered







QUOTE
1. Wie stark sieht meine Konkurrenz aus?
2. Wie hoch ist die Eintrittsbarriere für Nachahmer der Idee?
3. Wie stark ist das Interesse der potentionellen Käufer?
4. Welcher Erzeugungsaufwand ist nötig, bzw. welche Ressourcen werden gebraucht?
und vielleicht noch ein paar andere Dinge.


Punkt 1 ist ein sehr großer Nachteil im Internet. Der nächste Anbieter ist nur wenige Klicks entfernt. In der Offlinewelt sind kilometerlange Wege für den Kunden je nach Produkt eine mehr oder weniger große Hemmschwelle einen anderen Anbieter aufzusuchen.

Punkt 2: Bei einem Shop höher als bei einem Webhoster Angebot. Deswegen gibt es auch so viele Webhoster.

Punkt 3: Vieles (um ehrlich zu sein sogar fast alles) würde gar nicht im Internet kaufen ... zum Beispiel Kleidung ... auf Fotos sieht das doch immer anderes aus als zu Hause. Und immer bei Nichtgefallen zurückschicken ist doch auch arbeit. Da kann ich gleich in einen Laden gehen.

Punkt 4: Wohl je nach Produkt sehr unterschiedlich. Wenn die Produkte erst bei Bestellung hergestellt/eingekauft werden, kann es sich schon bei wenigen Bestellungen lohnen.
Top
Top
 
Remo Uherek
Small-n-Tall GmbH
#8 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 18:01 (+02:53)
Report PostQuote Post

AyomRank 10
Group Icon 2 Gruppe: Admin

Gruppe: Admin
Beiträge: 6505
Mitglied seit: 22.09.2003


Interessantes Thema, welches Du angesprochen hast, hatschi.

Meine Inputs:
- Geld mit Paid-Content verdienen: Der Paid-Content Markt ist derzeit stark am wachsen. Der entsprechende Content muss natürlich vorhanden sein.
- Consulting: Jeder ist in seinem speziellen Bereich ein Experte. Dieses Wissen könnte man bündeln und per Consulting verkaufen.
- Sponsoring oder Kooperationen: Beispiel "bild.t-online.de" oder "Allianz Arena". Hier wäre evtl. auch noch was zu holen
- Domainhandel: Wurde angesprochen. Ein sauberes Domain-Portolio-Management sehe ich für jeden professionellen Webmaster als wichtig an.

Für den Einstieg bleiben aber m.E. Banner und Affiliate Marketing konkurrenzlos. Kaum wo anders kann man so leicht ein- bzw. aussteigen.
Nur Werbe-Vermarktung zu betreiben fände ich persönlich zu risikoreich. Man sollte sich auch als Webmaster mehrere Standbeine aufbauen, um seinen langfristigen Erfolg zu sichern.

Gruss, Remo


--------------------
Neu: Verändere dein Leben durch tägliche Meditation. Die ZenFriend App hilft dir dabei (iTunes-Link)
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Uwe Friedrich
#9 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 19:12 (+01:11)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 148
Mitglied seit: 4.02.2004


Weitere Ideen wären:

- Online-Tools: diese sollten individualisierbar sein, d.h. eigene Einstellungen und Parameter für den Nutzer zur Verfügung stellen. So kann man an jedem Ort, der Internetzugang bietet mit dem Tool arbeiten und ist nicht von bestimmter Hardware abhängig, die evtl. auch nicht transportabel ist. Man muss keine Installationen der Software selbst, evtl. von Updates auf seinem Rechner vornehmen, es ist nur ein Browser nötig.

- Services: in Form von Scripten oder Software, die der User für seine Internetpräsenz nutzen kann ohne diese bei sich installieren zu müssen. Finanzierung entweder über eingeblendete Werbung beim User oder ohne Werbung über eine monatliche Gebühr.



--------------------
Top
PMEmail Poster
Top
 
webstar
#10 Geschrieben am: Sa 16.10.2004, 19:59 (+00:47)
Report PostQuote Post

AyomRank 3
******

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 27
Mitglied seit: 20.06.2004


Also ich persönlich würde auch denken, dass Affiliate-Marketing für den Anfänger ein guter Einstieg ist. Hier kannst Du austesten, was deine User interessiert, welche Produkte am gefragtesten sind, was nicht so läuft.
Ein unkomplizierter Ein- und Ausstieg ist hier möglich.
Eröffnest du einen eigenen Onlineshop mit Warenbestand, gibt es einige Voraussetzungen, die gegeben sein müssen: das nötige Kapital zum Einkauf und ein Lager. Du selbst kümmerst dich um Verpackungsmaterial, ums Verpacken, Versenden, musst Rückgaberecht und Gesetze usw. beachten, hast den Ärger bei falschen Adressangaben, Nichtbezahlen von Rechnungen und Bearbeiten von Retouren. Hast du wenig Kunden, kannst du das gut allein schaffen, doch Ziel deiner Arbeit ist doch immer: "je mehr desto besser" - oder?
Vorteil eines Onlineshops: außer Lagerraum zahlst Du keine Miete für dein Geschäft (was ja im Gewerbe meist den größten Posten ausmacht mad.gif ).

Es gibt mit Sicherheit einige unter euch, die nur mit Affiliate-Marketing ihren Lebensunterhalt bestreiten. Doch bei mir sieht es da etwas anders aus: aus einer Website, die 2000 als Präsentation unserer Fa. dienen sollte, sind inzwischen 3 verschiedene Seiten geworden, wobei jede ihren Erfolg im Ursprung unserer Arbeit gefunden hat, zusätzliche Kunden bringt, dadurch den Umsatz erhöht und gleichzeitig durch Affiliate-Marketing einen Verdienst nebenbei erzielt.
Es kommt auf das Konzept an, und darauf, wie du bestimmt Angebote - passend zum Thema deiner Seite und zu den Interessensgebieten deiner User - präsentierst. Und hier muss man sich halt ausprobieren. Also: Affiliate-Angebote zielgerichtet eingesetzt können einen guten Umsatz bringen, ohne dass man damit ein finanzielles Risiko eingeht!


--------------------
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Hans-Werner
#11 Geschrieben am: Mi 20.10.2004, 20:10 (+4d 00:11)
Report PostQuote Post

AyomRank 6
Group Icon 2 Gruppe: Experte

Gruppe: Experte
Beiträge: 546
Mitglied seit: 23.03.2004


Hallo zusammen,

ja ja, neue Ideen braucht das Land.

Bei jedem Geschäftsmodell muss der User einen Nutzen haben.

Den legalershop.de finde ich gut. Könnte ein Erfolg werden.


Weitere Beispiele ....


Schöne Grüße
Hans


--------------------
Dumme Benutzer gibt es nicht, es gibt nur schlecht gestaltete Webseiten.
Top
PM
Top
 
WebChef
#12 Geschrieben am: Fr 29.10.2004, 16:46 (+8d 20:35)
Report PostQuote Post

AyomRank 2
****

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 18
Mitglied seit: 22.10.2004


Hi,

sicher, neue Ideen sind gut, wie aber bereits schon gesagt, Ressourcen sind hierbei entscheiden, denn das sind die größten Hürden, wenn kein Sponsor zur Hand. Und wenn ein Sponsor zur Hand, wird man oft geknebelt.

Ich habe was Interessantes gesehen.

http://www.berichtsheft.de

Die Frage, warum zeiht der kein Partnerprogramm auf. Wie kann man dem das klar machen. Der hat doch ne super Idee.
Top
PMEmail Poster
Top
 
Gast
#13 Geschrieben am: Mo 1.11.2004, 15:58 (+2d 23:12)
Report PostQuote Post

Unregistered







hmmm Vielleicht eher etwas anderes.

Wir bieten bei mechforce.de einen eigenen Shop mit Merchandising-Produkten an ohne eine größere Vorleistung zu haben als die Grafik zu stellen. Trotzdem bleibt es "unser" Shop und ist halt ein netter Service.
Der Hacken dabei ist, das es sich nicht für jede 08/15 Website lohnt sondern eben nur Themenspezifische die ausreichend kaufwillige Besucher haben.

Coki
Top
Top
 
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 


> Ähnliche Themen
Affiliates im Bereich Luftsport gesucht luftmonster 581 1 Mi 4.06.2014, 12:27
Affiliates für kostenloses Forex-How-To gesucht uepselon 578 2 Do 17.04.2014, 08:30
Firefox und Cookies - Ende des Affiliates? Duvi 4849 33 Do 21.11.2013, 14:10
Suche Affiliates für Lead Generierung (Webdesign) lacruz 853 0 Mi 18.04.2012, 12:10
Affiliates für Nische im Versicherungsbereich abo123 1267 6 Sa 14.04.2012, 20:32


Günstig werben auf Ayom:
Kontakt: ayom@small-n-tall.com



Anzeigen

Textlinks kaufen oder anbieten





[Hier werben]

 

Statistiken:
Top 10 Autoren heute
Top 50 Autoren insgesamt