Anzeige - [Hier werben]
(?) Tags raten (?) (edit)
 
Reply to this topicStart new topicStart Poll
Diskussion

Stipendium Fachwirt für Online-Marketing

von NetCologne an der WAK Koeln

Gast
  Geschrieben am: Fr 23.05.2008, 09:21
Report PostQuote Post

Unregistered







Die WAK-Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V in Köln bietet in diesem Jahr zum zweiten Mal in Kooperation mit der Kölner Internet Union e.V (KIU) und NetCologne den Studiengang zum „Fachwirt/in für Online-Marketing“ an.

Am Mittwoch, den 28. Mai 2008 um 18:30 Uhr gibt es die Möglichkeit, in den Räumen der WAK - Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V., Bonner Straße 271 in Köln, alles über das einjährige berufsbegleitende Abendstudium "Fachwirt/in für Online-Marketing" zu erfahren. WAK-Dozenten und ehemalige Studierende stehen an diesem Abend Rede und Antwort, erläutern den Lehrplan des Studiengangs, berichten über mögliche Berufsaussichten und geben wertvolle Tipps.

Außerdem wird ein Stipendium in Form eines dualen Studienplatzes zum/zur Fachwirt/in Online-Marketing, der mit einem einjährigen Praktikum in der Redaktion von www.koeln.de verbunden ist, von NetCologne gesponsert. In einem offenen Auswahlverfahren werden die Bewerbungen bei der WAK gesammelt und von einer fachkundigen Jury, bestehend aus Vertretern von NetCologne, der Kölner Internet Union(KIU) und der WAK, ausgewertet. Auch darüber wird am 28. Mai gesprochen.
Top
Top
 
 
VoinG
Design4u Köln
#2 Geschrieben am: Fr 23.05.2008, 15:51 (+06:30)
Report PostQuote Post

AyomRank 5
**********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 362
Mitglied seit: 9.02.2006


Hm..

Nehmen viele an diesem Studiengang teil?
Ich meine, die, die sich damit schon beschäftigen, brauchen sowas wohl nicht. Und die, die keine Ahnung vom ganzen Zeug haben, wie sollen sie auf die Idee kommen sowas zu lernen?

Aber ich schaue mal vorbei wenn ich Zeit habe, interessant wer sich da so versammelt smile.gif


--------------------
Besitzer der Kölner SEO Agentur Design4u.org
Beiträge zum Thema Online Handel und E-Commerce in Russland hier
Wir bieten außerdem SEO Russland und SEO Yandex klick!
Top
PMEmail PosterUsers WebsiteICQ
Top
 
Japablo
#3 Geschrieben am: Sa 24.05.2008, 12:58 (+21:06)
Report PostQuote Post

AyomRank 2
****

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 11
Mitglied seit: 18.05.2008


Mich würde mal interessieren, ob so ein Abschluss auch irgendeine Anerkennung in der Wirtschaft findet.


--------------------
Japablo-Blog (Online-Marketing, Ideen, Modelle, News, Philosophie)
Top
PMEmail Poster
Top
 
Norbert Hofmann
#4 Geschrieben am: Sa 24.05.2008, 15:33 (+02:35)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 152
Mitglied seit: 10.06.2006


Leute Leute, macht hier mal das Angebot nicht so schlecht.
Online-Marketing ist mehr als nur SEO und SEM.
Top
PMEmail Poster
Top
 
VoinG
Design4u Köln
#5 Geschrieben am: Sa 24.05.2008, 16:12 (+00:38)
Report PostQuote Post

AyomRank 5
**********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 362
Mitglied seit: 9.02.2006


@Norbert
Verstehe dich nicht.. Sicherlich ist es mehr, hat jemand das Gegenteil behauptet?

" Mich würde mal interessieren, ob so ein Abschluss auch irgendeine Anerkennung in der Wirtschaft findet." - würde mich auch mal interessieren.


--------------------
Besitzer der Kölner SEO Agentur Design4u.org
Beiträge zum Thema Online Handel und E-Commerce in Russland hier
Wir bieten außerdem SEO Russland und SEO Yandex klick!
Top
PMEmail PosterUsers WebsiteICQ
Top
 
Norbert Hofmann
#6 Geschrieben am: So 25.05.2008, 14:42 (+22:30)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 152
Mitglied seit: 10.06.2006


@Voin
Deine Antwort klang mich etwas provakant und auch arrogant.
Jeden Beruf kann man erlernen oder sich vieles selber beibringen.
Wenn man sich vieles selber beibringt, dann kann das Branchenwissen auf der Strecke bleiben.
Und gerade das Branchenwissen spielt im Online-Marketing eine wichtige Rolle,
wenn man über die Bereiche SEO und SEM hinaus möchte.
Top
PMEmail Poster
Top
 
VoinG
Design4u Köln
#7 Geschrieben am: So 25.05.2008, 16:18 (+01:36)
Report PostQuote Post

AyomRank 5
**********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 362
Mitglied seit: 9.02.2006


Gibt es denn das Branchenwissen in dieser Branche? smile.gif Nein im Ernst, was verstehst du genau dadrunter in diesem Zusammenhang?


--------------------
Besitzer der Kölner SEO Agentur Design4u.org
Beiträge zum Thema Online Handel und E-Commerce in Russland hier
Wir bieten außerdem SEO Russland und SEO Yandex klick!
Top
PMEmail PosterUsers WebsiteICQ
Top
 
Norbert Hofmann
#8 Geschrieben am: Mo 26.05.2008, 12:35 (+20:16)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 152
Mitglied seit: 10.06.2006


Branchenwissen heisst für mich, dass man weiß, wie die Online-Marketing Branche arbeitet.
Zum Beispiel:
Ich habe eine Seite über Digitalkameras.
Branchenwissen wäre dann, wenn man weiß, wie man an Werbekunden wie Canon oder Kodak rankommt bzw. wenn man weiß wie die beiden Firmen ihre Mediaplanung abwickeln.
Oder wenn man weiß, welche Media- bzw. Werbeagentur für welche Firma zuständig ist.
Sowas kann man sich selbst nur schwer erarbeiten.
Arbeitet man aber in der Branche, dann bekommt man sowas teilweise automatisch mit.
Top
PMEmail Poster
Top
 
MacGyver
#9 Geschrieben am: Mo 26.05.2008, 12:56 (+00:21)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 141
Mitglied seit: 17.03.2008


QUOTE (Japablo @ Sa 24.05.2008, 13:58)
Mich würde mal interessieren, ob so ein Abschluss auch irgendeine Anerkennung in der Wirtschaft findet.

Kann ich mir nicht vorstellen...

"Fachwirt/in für Online-Marketing WAK" - was soll das für ein einjähriges "Studium" sein?
Ich denke, das ist höchstens eine Fortbildung. Der Begriff "Studium" ist völlig daneben.

Mit einem echten Uni/FH-Studium wird sowas wohl niemals konkurrieren können.* rolleyes.gif

*) Meine Meinung - ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen!


--------------------
-+- Ich bin Kult! -+-
Top
PM
Top
 
VoinG
Design4u Köln
#10 Geschrieben am: Mo 26.05.2008, 14:11 (+01:14)
Report PostQuote Post

AyomRank 5
**********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 362
Mitglied seit: 9.02.2006


QUOTE
Zum Beispiel:
Ich habe eine Seite über Digitalkameras.
Branchenwissen wäre dann, wenn man weiß, wie man an Werbekunden wie Canon oder Kodak rankommt bzw. wenn man weiß wie die beiden Firmen ihre Mediaplanung abwickeln.
Oder wenn man weiß, welche Media- bzw. Werbeagentur für welche Firma zuständig ist.
Sowas kann man sich selbst nur schwer erarbeiten.


- sorry, das ist aber Quark.. Sowas bringt dir niemand bei, das kannst du nur herausfinden wenn du damit was zu tun hast, sich in den Strukturen auskennst usw. Aber bitte, nicht im Studiengang smile.gif
Du kannst sowas vielleicht in den Büchern von (über) Kodak Managern lesen, oder in Zeitschriften wie z.B. WirtschaftsWoche oder Manager Magazin. Und das funktioniert immer anders..

QUOTE
Arbeitet man aber in der Branche, dann bekommt man sowas teilweise automatisch mit.

Mit diesem Satz (der meiner Meinung nach vollkommen stimmt) widersprichst du deiner ersten Behauptung, nicht wahr?

PS. Bist du am 28 Mai auch da? Wir können drüber auch "offline" reden smile.gif Wenn mich jemand dort überzeugt dass das Studium nicht trocken sein kann, sondern wirklich wenigstens die Bruchteile davon was wie Branchenkenntnisse nennen übermittelt werden (an Beispielen vielleicht, oder so), könnte ich mir vorstellen dass ich daran teilnehme.


--------------------
Besitzer der Kölner SEO Agentur Design4u.org
Beiträge zum Thema Online Handel und E-Commerce in Russland hier
Wir bieten außerdem SEO Russland und SEO Yandex klick!
Top
PMEmail PosterUsers WebsiteICQ
Top
 
Norbert Hofmann
#11 Geschrieben am: Mo 26.05.2008, 14:13 (+00:01)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 152
Mitglied seit: 10.06.2006


Ist doch immer die Frage was man will bzw. vor hat.
So eine Weiterbildung kann für jemanden sinnvoll sein, der keine Ausbildung im Bereich Online-Marketing hatte.
Sicherlich kann auch sowas nicht mit einem Hochschulstudium mithalten.
Aber als Trafficer in einer Agentur brauch ich beides nicht ;-)
Ist nur ein Beispiel...

EDIT:
@Voin
Mein letzter Satz: Arbeitet man aber in der Branche, dann bekommt man sowas teilweise automatisch mit.
war vielleicht etwas missverständlich.
Branche ist ein ganz weiter Begriff.
Hätte vielleicht anstatt Branche vielleicht lieber Agenturgeschäft schreiben sollen,
da viel spezifischer und besser zu meinem Beispiel passt.
Optimiere ich selbst meine Webseiten, dann muss ich es mir "erarbeiten",
wie die Strukturen/Anforderungen/Arbeitsweisen in Agenturen sind,
damit ich selbst einen Benefit bekomme.
Wenn ich aber in einer Agentur arbeite, läuft es praktisch "wie von selbst"
und ich habe das Know-how was ich wollte.
Ich hoffe, das ist jetzt verständlicher.

Wenn du mich meinst.
Ich werde nicht nach Köln kommen, da ich das Online-Business,
so wie ich es jetzt mache nur so als Geldquelle sehe
und ich andere Ziele habe.
Top
PMEmail Poster
Top
 
Johannes G.
#12 Geschrieben am: Mo 26.05.2008, 21:29 (+07:16)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 81
Mitglied seit: 6.03.2007


Hallo,

klinke mich auch mal in diese Unterhaltung mit ein.
Wie hier auch schon kurz diskutiert wurde, die wichtigste Frage lautet doch, in wie fern ist dieser Abschluss in der Wirtschaft anerkannt und in wie fern steigert der Besuch dieses Kurses seinen eigenen "Marktwert".
Außerdem ist wichtig, was kann man letztenendes wirklich lernen und was bringt einem dieses eine Jahr?!

Gibt es iwas vergleichbares was man studieren kann, oder ähnliche Ausbildungen?

Mfg
Johannes
Top
PMEmail Poster
Top
 
Gast
#13 Geschrieben am: Di 3.06.2008, 09:33 (+7d 12:03)
Report PostQuote Post

Unregistered







Das Kommunikationsmedium Internet ist weltweit zur zentralen Informationsstätte geworden. Umso wichtiger sind entsprechende Weiter- und Ausbildungen. Die Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V. (WAK) bietet deswegen den Studiengang Fachwirt/in für Online-Marketing in Form eines einjährigen berufsbegleitenden Abendstudiums an.

Am Mittwoch, den 24. Juni 2008 um 20:30 Uhr gibt es die Möglichkeit, in den Räumen der WAK (Bonner Straße 271 in Köln) alles über den Studiengang zu erfahren. WAK-Dozenten und ehemalige Studierende stehen an diesem Abend Rede und Antwort, erläutern den Lehrplan des Studiengangs, berichten über mögliche Berufsaussichten und geben wertvolle Tipps.

Außerdem wird ein dualer Studienplatz zum/zur Fachwirt/in Online- Marketing, der mit einem einjährigen Praktikum in der Redaktion von www.koeln.de verbunden ist, von NetCologne gesponsert. NetCologne betreibt die Seite www.koeln.de im Auftrag der Stadt Köln. In einem offenen Auswahlverfahren werden die Bewerbungen bei der WAK gesammelt und von einer fachkundigen Jury, bestehend aus Vertretern von NetCologne, der Kölner Internet Union (KIU) und der WAK, ausgewertet. Auch darüber wird am 28. Mai gesprochen.

Das Wissen um die unglaubliche Vielfalt und Nutzungsmöglichkeit rund um das World Wide Web fehlt vielen Unternehmen und Agenturen. Es besteht ein großer Bedarf an Fachkräften mit fundiertem Wissen in Bereichen wie E-Commerce, Online-Werbung oder Suchmaschinen-Optimierung, um nur einen Auszug aus den Basis- und Vertiefungsfächern des Studiums zu nennen.

Weitere Informationen erteilt die WAK, Edelgard Küpper, Telefon: 0221-93 47 78-18 oder e.kuepper@wak-koeln.de.

Anschrift:
WAK - Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V.
Bonner Straße 271
50968 Köln
www.wak-koeln.de
Top
Top
 
MacGyver
#14 Geschrieben am: Di 3.06.2008, 10:48 (+01:15)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 141
Mitglied seit: 17.03.2008


In welcher Form erfolgt die finanzielle Unterstützung der WAK und unter welchen Gesichtspunkten fällt die Auswahl von besonders talentierten Teilnehmern? Das sind nämlich wichtige Kriterien hinsichtlich meines persönlichen Verständnisses eines "Stipendiums". Kann man die Fortbildung etwas das ganze Jahr kostenlos durchführen? Falls ja: Wo muß ich unterschreiben...? biggrin.gif


--------------------
-+- Ich bin Kult! -+-
Top
PM
Top
 
Gast
  #15 Geschrieben am: Fr 13.06.2008, 13:10 (+10d 02:21)
Report PostQuote Post

Unregistered







Hallo,

ich bin Dozent in diesem Studiengang und habe die Diskussion leider erst jetzt über Google gefunden. Daher hier mein "Senf aus erster Hand". Den ersten FOM haben ca. 25 Studenten durchlaufen und werden diesen Ende des Monats erfolgreich abschliessen.

Die meisten der Teilnehmer dieser berufsbegleitenden Weiterbildung, konnten sich mehr Kompetenz innerhalb ihres Unternehmen sichern und sind nun als Online-Marketing Experten innerhalb ihres Wirkungsbereiches anerkannt. Eine branchenübergreifende Anerkennung, muss sich selbstverständlich im Laufe der Jahre generell im Online-Marketing einstellen. Ich kann aber für die WAK und als Unternehmer sprechen, dass dort schon seit über 50 Jahren Werbenachwuchs ausgebildet wird und es sich um keine X-beliebige Akademie handelt. In der Werbe- und Kommunikationsbranche sollte die WAK und auch die BAW in Süddeutschland bekannt und anerkannt sein.

Natürlich ist es das Wichtigste, wenn man ein Jahr am Abend – und das neben seinem Beruf – in die Schule geht, dass man eine offizielle Anerkennung bekommt. Aber ph34r.gif eine allgemein gültige Definition gibt es dafür auch nicht. Ein Akademiker, der Design studiert hat, aber keinen Computer bedienen kann, ist genauso viel "wert" wie ein WAK-Student, der seinen Schein hat und nichts weiß. Also wie immer im Leben: Es zählt das, was man daraus macht.

Dafür leistet die WAK einen kleinen Beitrag und vermittelt z.B. einem Blogger noch Themen wie Internet-Recht, SEO/SEM, Marktforschung, E-Commerce, Crossmedia und viele andere Dinge. Eine schöne Mischung aus der Praxis wie ich finde.

Es wird übrigens am 24. Juni 2008 noch einen Infoabend, diesmal aber später um 20.30 Uhr, geben:
http://www.wak-koeln.de/

Ich bin dann auch da :-)

Viele Grüße

Jürgen.
Top
Top
 
Gast
#16 Geschrieben am: Fr 13.06.2008, 13:18 (+00:07)
Report PostQuote Post

Unregistered







QUOTE (Messer-Jockel @ Di 3.06.2008, 11:48)
In welcher Form erfolgt die finanzielle Unterstützung der WAK und unter welchen Gesichtspunkten fällt die Auswahl von besonders talentierten Teilnehmern? Das sind nämlich wichtige Kriterien hinsichtlich meines persönlichen Verständnisses eines "Stipendiums". Kann man die Fortbildung etwas das ganze Jahr kostenlos durchführen? Falls ja: Wo muß ich unterschreiben...? biggrin.gif

@Messer-Jockel: Du sprichst mir aus der Seele :-)

NetCologne hat sich das folgendermassen gedacht:

1. Du schreibst eine kleine Bewerbung und nennst genau Deine hier vorgebrachten besonderen Talente
2. NetCologne, die WAK und die Kölner Internet Union wählen Dich (ggf.) aus
3. NetCologne zahlt Dir ein Jahr in der Redaktion von koeln.de + die Ausbildung an der WAK

Mehr erfährst Du am 24. Juni 2008, auf dem Infoabend (https://www.xing.com/app/events?op=detail;id=220292) oder hier: http://www.wak-koeln.de/content/view/21/61/

Viele Grüße!

Top
Top
 
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 


> Ähnliche Themen
Philosophie-Portal bzw. interaktive Online-Zeitung Mathias 100 0 Di 22.04.2014, 21:21
Online-Shop für Seidenkrawatten wird verkauft wrahim 370 0 Mi 26.03.2014, 15:09
Online-Werkstatt Online-Werkstatt 485 0 Di 4.03.2014, 15:27
Programm der 2. Affiliate-Marketing-Konferenz adresult 835 0 Fr 28.02.2014, 13:00
Tool zum E-Mail-Marketing Alexander Weise 5001 21 Fr 14.02.2014, 15:09
Affiliate Marketing im deutschen Sprachraum Dagmar 843 9 Do 30.01.2014, 00:37
Online Shop Marketing frage Shank23 1324 9 Do 30.01.2014, 00:19
App Internet Marketing - Business Partners Konstantin 985 3 Mi 29.01.2014, 17:34


Günstig werben auf Ayom:
Kontakt: ayom@small-n-tall.com



Anzeigen

Textlinks kaufen oder anbieten



[Hier werben]

 

Statistiken:
Top 10 Autoren heute
Top 50 Autoren insgesamt