Anzeige - [Hier werben]
(?) Tags raten (?) (edit)
 
Reply to this topicStart new topicStart Poll
Diskussion

Domain zum Transfer freigeben

Darf ein Hoster Domain sperren?

sigma-ws
Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:03
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 63
Mitglied seit: 17.08.2004


Hallo zusammen

Ich bin (rsp. war) Kunde eine Hosters, welcher schon einige Male für Schlagzeilen in diesem Forum sorgte...
Nun möchte ich zur Zeit die letzte Domain, welche ich bei ihm gehostet habe zu metanet (ein bisschen Werbung darf sein, aus meiner Sicht der beste CH-Hoster!) umziehen.

Da es sich um eine ".com"-Domain handelt, welche mein alter Provider für mich registrierte muss er sein OK geben für den Transfer. Was alles noch ein wenig schwieriger macht ist, dass die Domain noch auf einen Kolegen von mir registriert ist. Daher möchte ich die Domain via KK-Antrag direkt zu (und durch) metanet und mir transferieren.

Jetzt kommt jedoch mein alter Hoster und meldet: Er gäbe die Domain nicht frei, solange er keine schriftliche Kündigung für den Webspace erhalten häbe...

Meine Frage: Ist das eine gängige Technik? rsp. ist dies überhaupt legal?

Greets

sigma
Top
PMEmail Poster
Top
 
 
DownGET
#2 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:06 (+00:03)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 178
Mitglied seit: 12.04.2007


Du lädst das KK Antrag fomular runter von deinem alten anbieter.

Du gehst hin unterschreibst den wisch mit deinen neuen hosting anbieter und faxt diese deinen alten und deinen neuen Hosting anbieter.

Danach wird die Domain Transferiert.

smile.gif


--------------------
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Toblerone
#3 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:07 (+00:00)
Report PostQuote Post

AyomRank 6
************

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 953
Mitglied seit: 15.02.2007


Ist das 1&1? Dann kommt mir die Schiene bekannt vor! wink.gif
Top
PMEmail Poster
Top
 
sigma-ws
#4 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:15 (+00:07)
Report PostQuote Post

AyomRank 4
********

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 63
Mitglied seit: 17.08.2004


hahaha... das KK-Formular runterladen biggrin.gif aber nicht bei dem Hoster bei dem ich war... der bietet sicherlich nicht so einen Service an sad.gif

nein, es war nicht 1&1... es ist ein CH-Hoster
Top
PMEmail Poster
Top
 
Marc Schuler
INTERNET GROUP GmbH
#5 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:22 (+00:06)
Report PostQuote Post

AyomRank 9
******************

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 2330
Mitglied seit: 1.11.2005


Was sagt den der Hoster (d.n. oder?) zu deinem Wunsch? Würde mich nur interessieren, du bist nicht alleine!

Übrigens: Für .com Domains benötigt der neue Hoster nur eine Entsperrung und den AUTH Code, es wird nicht wie bei einem .de KK_Transfer vorgegangen


--------------------
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Gast
#6 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:24 (+00:02)
Report PostQuote Post

Unregistered







Hallo,
ich habe derzeitig ein ähnliches Problem:

Habe 2 Domains, welche den Besitzer wechseln sollten (der neue Besitzer bleibt sogar beim alten Hoster) - Inhaberwechselschreiben ausgefüllt und hingefaxt - Bestätigung erhalten(!) - Auth-Code der beiden Domains von meinem Hoster auch erhalten (!) - Domains standen in meinem Portofilio sogar auf Status: "Transfair" (über Wochen) --- Domain wurden/werden trotzdem nicht transfeiriert, obwohl diese bezahlt sind !?

...nicht gerade schön - warum & weshalb weiß ich bis Heute nicht, da auf Mails ich keine Anwort erhalte, Faxe nicht beantwortet werden und am Telefon mich vertröstet oder irgendwelche "Ausreden" bekomme.

Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, die Domains zu transferieren ???
Wenn es sein muß, auch auf einen anderen Hoster.

Danke & Gruß Dirk
Top
Top
 
Marc Schuler
INTERNET GROUP GmbH
#7 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:38 (+00:14)
Report PostQuote Post

AyomRank 9
******************

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 2330
Mitglied seit: 1.11.2005


@japsa
Grundsätzlich ist die Frage immer wo das Problem liegt.
Wir haben dutzende Fälle wo der alte Provider die AUTH Codes nicht korrekt ausliefert.
.de, .at und .ch Domains hingegen können im Notfall (jedenfalls bei uns) über die Registrationsstelle direkt freigegeben werden auch wenn der "alte" Provider sich weigert.

So läuft übrigens ein "Standard" .com/.net/.org Transfer ab (bei uns wink.gif):
a) Kunde erhält Mail mit der Transferanweisung
b) Kunde liefert uns AUTH Code + stellt die Domain auf UNLOCK
c) Wir starten den Transfer
d) Kunde muss die beiden ICANN Links Mails bestätigen (Ein Mail an die alte eigetragene Mailadresse und einmal an die neue)
e) Transfer abgeschlossen

>>> Meiner Meinung nach: zu kompliziert

So läuft übrigens ein "Standard" .de Transfer ab (bei uns wink.gif):
a) Kunde erhält ein Mail mit der Transferanweisung und dem KK_Formular
b) Kunde sendet das KK_Formular an den alten Provider und bestätigt die Freigabe
c) Transfer wird durchgeführt und falls er abgelehnt wird, wird kurz ein KK_Formular an die Denic gestellt.

So läuft übrigens ein "Standard" .ch Transfer ab (bei uns wink.gif):
a) Wir stellen den Antrag zum Transfer bei der Switch
b) Kunde unterschreibt den Antrag
c) Fertig

Mein Fazit ist: Sind .ch und .de Transferanträge sehr einfach abzuwickeln, so gestaltet sich der .com Transfer absolut zu kompliziert.

Gruss Marc


--------------------
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Webtrade and more
#8 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 12:43 (+00:04)
Report PostQuote Post

AyomRank 9
******************

Gruppe: Member (aktiv)
Beiträge: 2365
Mitglied seit: 10.10.2005


Die Rechtslage hierbei ist klar und eindeutig. Der Hoster kann eine Willenserklärung verlangen, diese ist jedoch an keine Form gebunden. Ein KK-Antrag ist nicht vorgeschrieben. Du kannst dies auch in einem Brief formulieren und diesen dem Hoster per Fax übermitteln.

Die Willenserklärung muss allerdings vom Who is - Domaininhaber unterschrieben sein und neben dem Absender und der Vertragsnummer des Hosters noch den Namen der Domain und den Freigabezeitpunkt enthalten.
Top
PMEmail PosterUsers WebsiteICQ
Top
 
Claus Lehmann
Partnerprogramme.com
#9 Geschrieben am: Di 7.08.2007, 18:27 (+05:44)
Report PostQuote Post

AyomRank 5
Group Icon 2 Gruppe: Experte

Gruppe: Experte
Beiträge: 402
Mitglied seit: 29.04.2005


QUOTE (Marc Schuler @ Di 7.08.2007, 12:38)

Mein Fazit ist: Sind .ch und .de Transferanträge sehr einfach abzuwickeln, so gestaltet sich der .com Transfer absolut zu kompliziert.

Gruss Marc

Hab ich eigentlich immer andersrum gesehen. Während .com Domains mit ein paar Mausklicks von amerikanischen, kanadischen und australischen Hostern/Registries immer relativ schnell transferiert waren (nie war Papier nötig) fand ich es immer albtraumhaft aufwendig .de Domains und .com Domains bei deutschen Hostern zu transferieren. Ich erinnere mich u.a. an gefaxte Führerschein und Personalausweiskopien und was z.T. sonst so alles gefordert wurde.

Selbst mit dem AUTH Code ist es eigentlich nur ein einzelner Schritt mehr aber immer noch unproblematisch (vorausgesetzt emails landen nicht unverhofft im Spam-Blocker)


--------------------
Geld verdienen mit kostenlosen Partnerprogrammen
http://www.partnerprogramme.com
Informationen zu Krediten von Privat an Privat
http://www.p2p-kredite.com
Top
PMEmail PosterUsers Website
Top
 
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 


> Ähnliche Themen
google verweist auf falsche Domain willibago 680 2 Mo 17.11.2014, 17:17
Domain für deutschen und englischen Auftritt MoritzP 1572 7 Mo 27.10.2014, 14:49
Verkaufe Domain: WebDeveop.CC MasterG 410 0 So 26.10.2014, 15:35
SEO-Domain: popup-zelt.de BartTheDevil89 602 0 Fr 22.08.2014, 10:53
Domain-Ausverkauf August DE,COM,NET,EU 4nDy 542 0 Mo 18.08.2014, 21:33
Internet Domain verschlampt Mausschubser 934 6 Sa 2.08.2014, 12:36
Domain kostenlos Lollo 394 0 Do 17.07.2014, 20:43


Günstig werben auf Ayom:
Kontakt: ayom@small-n-tall.com



Anzeigen

Textlinks kaufen oder anbieten





[Hier werben]

 

Statistiken:
Top 10 Autoren heute
Top 50 Autoren insgesamt