Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Michael S

Welches CMS?

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

welches CMS würdet ihr mir zum erstellen eines Vergleichsportals wie Geld.de oder Toptarif.de empfehlen?

Ich werde mehr an Versicherungen und Finanzthemen anbieten als diese Portale.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da kannst du jedes nehmen.
Die Frage ist eher, welches ist die am wohlsten. Liegt dir am besten, hat womöglich schon Themes oder Plugins, welche dir zusagen etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Pascal!

Ich möchte natürlich mehrere Themen ständig aktualisieren können und es müssen viele Mitarbeiter auf bestimmte Bereiche zugreifen können.

Mir wurde vor allem Typo3 empfohlen!

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen und Tipps mitteilen könntet.

Ich kann so ein großes Projekt wohl kaum mit Joomla realisieren.

Finanzen.de arbeitet z.B mit Typo3. Aber ich glaube das soll schon wieder anders heißen, aber egal.

Ich sag schon mal Danke für Eure Antworten, vielleicht sind jetzt auch mehrere User online.

Das Vergleichsportal soll sich von den bekannte Portalen wenigstens etwas abheben, kann aber jetzt noch nicht darauf eingehen (verständlich-oder?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würde auch noch Drupal anschauen. Eignet sich sehr gut für Seiten welche eine grosse Zahl an Nodes/Seiten aufweisen, welche auf verschiedenste Arten aufgelistet resp. kategorisiert und gesucht/gefunden werden sollen. Weiter gibt es Module womit Du mächtige Suchtechnologien wie z.B. Apache Solr oder Google Search Appliance integrieren kannst. Ich denke die Suchtechnik wird wohl der Schlüssel zu so einem Projekt sein. Desweiteren kannst du mit Drupal auch sehr gut Communityseiten erstellen und diese ganz einfach mit bestehenden Social Networks wie Facebook oder Twitter verbinden (Login, Share, etc.). Desweiteren gibt es für Drupal bereits bestehende Schnittstellenmodule womit du auch den Datenimport und -export mit bereits bestehenden Modulen realisieren kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich arbeite mit Modx und bin bislang glücklich.

Kenne noch Typo 3 von der Anwendung her, macht für mich alles keinen Unterschied.

Das beste was ich hatte (wenn auch teuer) ist ein eigenes CMS.

Für mich ist die Wahl auf die vier bis fünf großen Beschränkt.

Für Deine Anforderungen würden für die erste Zeit sicherlich alle gehen. Ein eigenes ist natürlich dann, wenn das Projekt kapital abwirft sicherlich die beste Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für die Antworten.

Wäre für mein Portal Typo3 oder Drupal besser geeignet?

Da ich keine eigenen Vergleichsrechner im Strom und Gasbereich habe gehe ich eine Kooperation mit Verivox ein. Die Inhalte werden per PHP-Include eingefügt. Da muss ich bestimmt alle Seiten in bzw. mit PHP machen oder kann ich die Seiten unterschiedlich gestalten?

Mit HTML geht es einfach schneller und php ist für mich noch Neuland. Da ich später auch ein eigenes Partnerprogramm anbiete wird ein CMS wohl sehr sinvoll sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke auch dass ein CMS für deinen Anwendungszweck sehr sinnvoll wäre... Ich persönlich verwende für eigene portale meist drupal und bin bis jetzt sehr zufrieden damit kann ich nur empfehlen.
Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0