Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Ronny84

Gewinn erhöhen?

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Community,

ich besitze derzeit einen Blog zum Thema Fussball & Wetten. Soweit so gut. Angefangen mit dem Bloggen habe ich im Dezember 2009. Seit dem habe ich einige hunderte Artikel (qualitativ hochwertige und teilweise auch längere Artikel, aber auch einige "Kurzartikel". Grundsätzlich versuche ich aber stets den Mittelweg aus beidem zu finden, da ich eigentlich Leser ansprechen möchte, die schnell wenig Text lesen wollen, als auch Leser die lieber Detailreiches zu sich nehmen wollen.)

Das mit dem Content klappt soweit auch ganz ordentlich möchte ich sagen. Im Durchschnitt schaffe ich um die 30 - 60 Artikel pro Monat, je nach freier Zeit. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich mich mehr auf das Thema Wetten konzentriere in letzter Zeit, weil ich gemerkt habe, dass es einfach lukrativer ist, als Fussball allein. Das Themengebiet Fussball habe ich dann noch genauer eingeschränkt und habe mich auf einen einzigen Fussball Verein beschränkt.

Google sagt mir, dass meine Seite einen PR von 1 hat. Diverse Backlinkseiten meinen ich habe über 1000 Backlinks auf meinen Blog. Bei diversen Suchbegriffen befinden sich meine Seiten auf den ersten Seiten. (Ich habe es in den letzten Wochen nicht genau geprüft. Aber Google sollte etwa 10 - 15 Seiten von mir zu einigen Keywords auf Seite 1 listen. Natürlich themenrelevante Keywords!) Ich selbst halte eigentlich nicht viel von PR und Backlinks. Aber scheinbar scheint es den Verkauf zu fördern.

Als Einnahmequelle dient derzeit der Textlinkverkauf auf der Startseite oder auch aus Artikeln heraus, wie es eigentlich jeder gute Blog handhabt. Wobei ich es allerdings ablehne den Besuchern komplett gekaufte Artikel vorzusetzen, weil es mein Image zerstören würde. (Ich sage meinen Kunden immer, ich schreibe aus neutraler Sicht und gebe die Artikel vorher zum lesen weiter.) Auch auf nervige PopUps oder andere nervige Werbung verzichte ich. Affiliate-Werbung hatte ich eine Zeit lang versucht. Sowohl Sportwettenanbieter, als auch Fanartikel von meinem Verein liefen auf TOP-Werbeplätzen mehr schlecht als recht. Angebote für Werbung kommen alle paar Monate mal von allein von diversen Webseitenbetreibern oder Marketingmanagern per Mail.

Die Seite vermarkte ich natürlich ebenfalls nebenbei bei Facebook. Dort habe ich auch eine eigene Seite und einen eigenen Account. Der Account hat um die 50 Freunde und meine Fan Page hat 30 Follower. Nicht gerade gut und viel, aber steigert schon die Besucherzahlen ein wenig. Ich preise dort meistens neue Artikel an und bitte um Feedback oder andere Meinungen. Kommentare sind allerdings sowohl auf FB als auf der Homepage ebenfalls mangelware.

Ich möchte sagen, dass ich aufs Jahr im Moment schätzungsweise 600,00 - 1.200,00 Euro verdienen kann. Ich würde diese Rate allerdings schon um einiges steigern wollen, zumal ich nun noch ein zweites Projekt starte, bei dem User kostenlos Statistiken analysieren können (in Bezug aufs Wetten). Wenn ich das richtig angehe, schaffe ich vielleicht einen großen Zuwachs an registrierten Usern. Wobei hier auch gesagt sein muss, dass die Domain des zweiten Projektes auch schon 1 Jahr lang existiert. Nun meine Frage:

Wie könnte ich eine Einnahmesteigerung für beide Projekte gewährleisten, ohne die Besucher durch nervige Werbung zu erschrecken. Hat vielleicht jemand eine Idee? Macht es bei so wenig Besuchern, die ich noch verhältnismäßig habe, denn überhaupt Sinn an andere Werbung als Textlinks zu denken? (Werbung nach Einblendungen, Affiliate-Werbung) Wobei ich generell das Gefühl habe, dass Affiliate sich nicht mehr wirklich lohnt. Gerade Sportwettenanbieter hatte ich viel integriert. Es werden zwar Klicks erzeugt, aber Registrierungen oder gar Einzahlungen auf neue Konten erfolgen so gut wie nie. Deshalb habe ich auch einen Großauftrag von einem Wettanbieter verloren, was eigentlich sehr schade ist.

Mich würde freuen, wenn vielleicht jemand eine Idee hat, was ich eventuell falsch mache?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

schon mal Adsense versucht?
Ich hab keine Ahnung von Sportwetten, und wie dort die Klickpreise sind, aber klingt auf mich wie ein Thema, zu dem es sich wohl gut lohnen kann.

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn das gehen würde, hätte ich es schon integriert biggrin.gif

Sportwetten sind per AGB's bei Google in Deutschland ausgeschlossen. Wenn meine Webseite auf ausländischem Server liegen würde, wäre es wohl möglich. Aber so ist generell alles was mit Glücksspiel mehr als verboten. Sowohl Werbung schalten, als auch Werbung inserieren.

Fällt also in meinem Beispiel flach sad.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn Google Adwords nicht möglich ist... Schon mal Contaxe angeschaut?

Booker bieten ja oft auch Aktionen an wie "Zahle 50 € ein und erhalte einen 100% Bonus"... Schon mal gezielt mit solchen Aktionen geworben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (dokublog @ Mo 30.05.2011, 19:30)
Wenn Google Adwords nicht möglich ist... Schon mal Contaxe angeschaut?

Booker bieten ja oft auch Aktionen an wie "Zahle 50 € ein und erhalte einen 100% Bonus"... Schon mal gezielt mit solchen Aktionen geworben?

Klar hab ich das bereits versucht. Jede Werbung für Buchmacher habe ich mit diesen Boni beworben. Wie gesagt, Klicks waren vorhanden, aber kaum Registrierungen. Contaxe hatte ich mir mal angeguckt. Fand ich aber irgendwie nicht so gut. Weiß gar nicht mehr warum. Vielleicht guck ich nochmal rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schreib doch die Buchmacher direkt an! So Affiliatezeugs etc. interessiert niemandem. Frag bei den Bookies nach, ob sie Gewinnspiele etc. bei dir veranstalten möchten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht solltest Du dich mal auf US-Seiten wie beispielsweise CJ.com umschauen. Ich wäre allerdings vorsichtig in Bezug auf Werbung von Wettanbietern einbauen.

Ich glaube es war bzw. ist momentan kurz erlaubt solche Werbung einzubauen weil das Bundesverfassungsgericht da mal ein Gesetz gekippt hatte, kann allerdings auch sein, das da schon wieder ein neues raus gekommen ist. Ich würde jedenfalls was wetten angeht immer sehr vorsichtig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jop. Deswegen war ich auch erstaunt...aber es tun viele.
Gibt genug Seiten, sogar in Hoffenheim und in Freiburg wird geworben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (Ronny84 @ Mo 30.05.2011, 18:39)
Affiliate-Werbung hatte ich eine Zeit lang versucht. Sowohl Sportwettenanbieter, als auch Fanartikel von meinem Verein liefen auf TOP-Werbeplätzen mehr schlecht als recht.

Biete deinen Besuchern das was sie suchen. Such nach Moneykeys. Werte die Keywords aus über welche deine Besucher kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (SpoJou @ Mo 30.05.2011, 19:43)
Schreib doch die Buchmacher direkt an! So Affiliatezeugs etc. interessiert niemandem. Frag bei den Bookies nach, ob sie Gewinnspiele etc. bei dir veranstalten möchten...

Hab ich bereits versucht. Die verweisen natürlich alle sämtlichst auf ihr eigenen Partnerprogramme.

Zu den anderen Beiträgen: Das Wettmonopol soll legalisiert werden. Es ist noch nicht soweit, aber so kleine Webseite werden wohl kaum Ärger bekommen. Zumal wenn Fussballvereine ganz öffentlich werben dürfen, warum sollte man auf einer Webseite nicht werben dürfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (Ronny84 @ Mo 30.05.2011, 18:39)


Die Seite vermarkte ich natürlich ebenfalls nebenbei bei Facebook. Dort habe ich auch eine eigene Seite und einen eigenen Account. Der Account hat um die 50 Freunde und meine Fan Page hat 30 Follower. Nicht gerade gut und viel, aber steigert schon die Besucherzahlen ein wenig. Ich preise dort meistens neue Artikel an und bitte um Feedback oder andere Meinungen. Kommentare sind allerdings sowohl auf FB als auf der Homepage ebenfalls mangelware.





Hallo,

nur als kleiner Tipp, falls das auf dich zutreffen sollte: Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen, auf deiner Facebook-Seite niemals bis äußerst selten (höchstens ca. nach jeder 200. Nachricht) Statusnachrichten, Links etc. in Form von reiner Eigen- und Fremdwerbung zu posten.

Grund:

Facebook hat die Eigenschaft, dass man bei seinen Freunden und Fans sehr schnell in die Kategorie "Spammer" fällt. Das heißt, dass man somit EINEN KLICK davon entfernt ist, nie wieder gelesen zu werden. Ein Klick auf das X am rechten Rand der Statusnachricht reicht und es erscheint seitens Facebook die Auswahlmöglichkeit "Alle Beiträge von FirmaX verbergen". Klickt der User drauf, verschwindest Du für ewig aus ihrem Leben.

Stattdessen empfiehlt es sich, regelmäßig Content zu posten, der für die eigene Zielgruppe von hohem Wert ist. So lässt sich das Vertrauen der Follower gewinnen, wodurch die Klickbereitschaft auf spätere (nach ca. 200 hochwertigen Posts) Werbelinks viel höher ist und man dennoch nicht als Spammer wahrgenommen wird.

Übrigens gilt gleiches für Twitter.

Gruß,
UniqueContent

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0