Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
hk

Erfahrungen mit Content.de

21 Beiträge in diesem Thema

Ich nutze hin und wieder die Plattform Textbroker.de um mir Texte schreiben zu lassen. Jetzt bin ich auf Content.de gestoßen, wo etwa genau die gleiche Leistung Angeboten wird. Content.de vermittelt genauso wie Textbroker.de zwischen Autoren und Webmastern.

Gibt es hier Mitglieder die Bereits Erfahrungen mit der Plattform haben? Seid ihr zufrieden mit dem Angebot? Usability? Textqualität? Bearbeitungszeitraum? Vergleich zu Textbroker.de? etc.

Ich werde bei Gelegenheit mal ein paar Probetexte erstellen lassen um mir ein eigenes Bild zu machen, würde mich aber freuen wenn sich hier auch andere mit ihren Erfahrungen zu Wort melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kenne nur Textbroker und bin mit der Textqualität mittelmäßig zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kenne habe auch nur Erfahrungen mit Textbroker und bin mit dem Preis/Leistungsverhältnis sehr zufrieden. Ich hab mir Content.de an anguckt und kann dort keine Vorteile erkennen. Die AGB'S sind eher nachteilig (z.b. Paypal Gebühren, Vertragsstrafe). Deshalb gibt es für mich auch keinen Grund das zu testen. Zumal ich ja auch annehmen muss, das dort viel weniger Autoren aktiv sind. Die Qualitätsstufen 4 +(+) finde ich eher negativ. Das wertet nur die Stufe 4 ab, die ich normalerweise buche. Und teurere Texte würde ich auf einem Marktplatz ehh nicht kaufen.
Was anderes wäre es wenn die mit den Provisionen runter gingen. Selbst wenn das mir als Käufer nicht direkt zugute kommen würde, könnte ich auf motivertere Autoren hoffen.
Aber im Prinzip ist schon gut das Textbroker Konkurrenz bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Big Rob
Hört sich in deinem Artikel aber bisschen anders an wink.gif
QUOTE
Fazit:  Textbroker.de ist meiner Meinung nach ein sehr brauchbarer Service, der sich durch klare Strukturierung und vorallendingen durch faire Preise sowie Schnelligkeit auszeichnet. Bisher habe ich positive Erfahrungen gesammelt und werde den Dienst sicherlich auch für künftige Projekte nutzen.


Über Textbroker scheiden sich die Geister. Gerade professionelle Texter sind die niedrigpreise für Texte ein Dorn im Auge und übertragen den Preis auf die Qualität der Texte. Für umfangreichere Textaufträge habe ich auch lieber den direkten Kontakt zu einem Texter. Um mal schnell eine Hand voll Content für neu registrierte DOmains zu bekommen ist Textbroker allemal gut. Wenn man sich mühe bei der Auftragsbeschreibung gibt und gegebenenfalls Texter manuell auswählt erhält man auch durchaus "hochwertige" Texte die den eigenen Vorstellungen entsprechen und nicht nur für Artikelverzeichnisse taugen. Das kommt natürlich auf den Bereich an und spiegelt nur meine eigenen Erfahrungen wieder..

@Kabir
Sehe ich genauso, etwas Konkurrenz in dem Bereich ist nicht verkehrt. wahrscheinlich wirst du auch recht haben das dort nicht so viele Autoren aktiv sind, wahrscheinlich aber auch weniger Kunden die Texte suchen, was sich dann wohl die Waage hält. Über die Qualität lässt sich eh nur spekulieren, sofern keine Erfahrungen vorhanden sind.
PayPal Gebühren zahle ich bei Textbroker doch auch selber, wenn ich mich gerade nicht täusche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich arbeite (als Texter) mit beide Plattformen, muss aber sagen, dass Content.de meines Erachtens nach besser ist - sowohl für Autoren, als auch für Auftraggeber. Zum einen ist die Qualtätseinstufung viel detaillierter und zum anderen finde ich es sehr gut, dass sich die Autorenprofile besser erstellen lassen (Autoren können mehr über sich erzählen). Auch die Bewertungen sind meiner Meinung nach etwas benutzerfreundlicher, was vor allem für die Auftraggeber interessant sein sollte. Alles andere sollte allerdings Textbroker sehr ähnlich sein, abgesehen von der Tatsache, dass die Autoren sich täglich auszahlen lassen können.

Achso - zum Thema Unique Content - Content.de achtet sehr darauf, so wie ich es mitbekommen habe werden die erstellten Texte erst bei den Auftraggebern einreicht, nachdem eine Plagiatsprüfung erfolgte!!! Texter die kopieren werden demnach auch sehr schnell gesperrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
PayPal Gebühren zahle ich bei Textbroker doch auch selber, wenn ich mich gerade nicht täusche.

Ich denke nicht. Ich mache jetzt auch nicht soooo viel das ich es genau nachvollziehen kann. Aber ich meinen Rechnungen ist nie eine Abzug für Paypal drin. Ich hab allerdings das letzte mal vor einem halben Jahr was per paypal gemacht, vielleicht haben sie das jetzt geändert ?
QUOTE

Wenn man sich mühe bei der Auftragsbeschreibung gibt und gegebenenfalls Texter manuell auswählt erhält man auch durchaus "hochwertige" Texte die den eigenen Vorstellungen entsprechen

Man muss sich halt große mühe mit der Auftragsbeschreibung machen. Dann klappte das auch meistens mit einer Open Order. Bei den niedrigen Preisen muss man eben auch mal einen Text in die Tonne (Artikelverzeichniss) treten, Ich muss sagen das ich aber im Prinzip bei allen Autoren dasselbe auch außerhalb von Textbroker. Ich muss leider sagen, das man nicht automatisch eine bessere Qualität bekommt wenn man mehr zahlt. Ich hab schon Text für 6 Cent in Artikelverzeichnisse entsorgt.

QUOTE

Sehe ich genauso, etwas Konkurrenz in dem Bereich ist nicht verkehrt. wahrscheinlich wirst du auch recht haben das dort nicht so viele Autoren aktiv sind, wahrscheinlich aber auch weniger Kunden die Texte suchen, was sich dann wohl die Waage hält.

Für mich persönlich ist da nicht dasselbe. Ich lasse die meisten Themen von meinen Stammautoren (nicht textbroker) bearbeiten, leider bekommen die bestimmte Themen einfach nicht hin. Da nutze ich Textbroker und mache schon in der Auftragsbeschreibung klar das ich besondere Kenntnisse in einem bestimmten Bereich erwarte. Und da sehen die Chancen dann oft nicht so schlecht das man einen Studenten aus dem Bereich erwischt. Für Mainstreamthemen mag das aber egal sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war früher Stammkunde bei Textbroker und habe dort so manchen Euro gelassen. Seit Kurzem bin ich aber überwiegend bei Content.de, da mir dort der persönliche Service gefällt und meine bessere Texte fürs gleiche Geld zu bekommen. Die Damen von Content.de melden sich auch mal unaufgefordert, wenn sie der Meinung sind, dass man die Auftragsbeschreibung optimieren könnte, um von den Autoren bessere Texte geliefert zu bekommen.

Die Anzahl der Aufträge bei Content.de nehmen von Tag zu Tag, was leider aktuell schon mal dazu führen kann, dass Aufträge ein paar Tage auf Erledigung warten. Dafür stimmt dann aber bisher die Qualität. Die haben aktuell wohl eher ein Problem genug gute Autoren zu finden, die die Texte erstellen, als ein Auftragsproblem. Als ich letzte Woche mal mit denen telefoniert habe, hieß es, dass die lieber Auftraggeber warten lassen, statt 3-Sterne-Texter mal eben zu 4-Sterne-Texter "zu befördern".

Was ich auch gut finde, sind die Gruppen-Aufträge (GroupOrder). Hier kann man mehrere Autoren mit denen man gute Erfahrungen gesammelt hat in eine Gruppe packen und Folgeaufträge nur dieser Gruppe zuteilen. Das mache ich jetzt nur noch, da eine OpenOrder immer eine kleine "Wundertüte" ist. Denn nicht jeder Autor eignet sich für jedes Thema, auch wenn natürlich jeder Autor von sich meint nach 5 Minuten Einlesen bei Wikipedia über jedes Thema schreiben zu können ;-)

Sehr guten Autoren kann ich den Status "vertraut" geben. Die können dann die Texte direkt über die content.de-Schnittstelle in meine Wordpress-Blogs liefern. Manche meiner Blogs füllen sich schon wie von Geisterhand völlig automatisch - das macht Spaß! :-) Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Tool, welches mir automatisch die Themen ausspuckt, die sich gerade lohnen, dann wäre es perfekt. Wer eines kennt, bitte nicht zögern mir Tipps zu geben!

Was mir nicht so gefällt ist der Bereich Übersetzungen. Ich habe ein paar Blogs für die ich englischsprachige Texte brauche. Da hat Content.de einfach noch nicht genug Autoren. Diese Texte lasse ich noch bei Textbroker schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin schon sehr lange bei Content.de und bin mit der Textqualität sehr zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich fahre seit Jahren gut auf der Schiene mit Freelancern ohne irgendwelche dazwischen geschalteten Börsen oder Broker. Diese Freelancer können meist einen deutlich günstigeren Preis anbieten und auch die Qualität stimmt meistens. Außerdem ist es ja auch so, dass die vorab Probetexte zusenden und Referenzen. Da kann man sich dann in Ruhe für die passenden Texter entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich persönlich halte gar nichts von Plattformen wie Textbroker oder auch Content.de. Überhaupt ist Content.de doch nur ein Abklatsch von Textbroker. Noch nicht einmal ein eigenes Bewertungssystem konnten die Herrschaften sich ausdenken.

Textbroker und Content.de sind in meinen Augen Massenabfertigung. Wer vernünftige Texte haben möchte und dazu im Optimalfall noch einen kompetenten Ansprechpartner, der sollte imho zu einer Textagentur gehen.

Ich habe sowohl Content.de als auch Textbroker ausprobiert und doch bevorzuge ich die Arbeit einen vernünftigen Textagentur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Um als Texterin meinen Kommentar abzugeben: Beide Seiten sind im Grunde Notlösungen für Texter - oder eben diejenigen, die nur ein Taschengeld verdienen wollen. Dementsprechend sieht dann auch die Qualität aus, denn Textbroker als auch Content.de bieten (auch gemindert durch die Provisionen) Auftragnehmern einfach zu wenig, sich "richtig dafür anzustrengen".

Hier muss man auch davon ausgehen, dass professionelle Texter (wobei ich die einbeziehe, die nur davon leben wollen, ohne irgendeine Ausbildung in der Richtung) pro Stunde, wie jeder andere auch, auf einen gewissen Grundumsatz kommen müssen. Den kann man bei Textbroker und Content.de aufgrund des wesentlich geringeren Verdienstes nur dann erreichen, wenn man schnell über Masse geht und was mehr oder weniger (je nach Thema und wie es einem liegt) zu Einbußen bei der Qualität der Texte führt.

Ich kenne Textbroker und Content.de daher entweder nur als Notlösungen "bevor man gar nichts macht" oder eben als günstige Börse, wo man eher durchschnittliche Texte erhält - wie hk schon schrieb: Geeignet als Lückenfüller, wenn die Domain noch neu ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch ich bin Texterin und möchte hier mal meine Meinung sagen. Ich arbeite nun seit 6 Jahren in der Texterstellung und bin bei textbroker aktiv (mehr oder weniger)

Auch ich nutze die Plattform eigentlich nur als Lückenfüller zwischen meinen Aufträgen. Obwohl ich dort mit 4 Sternen schon recht gut eingestuft bin, ist der Verdienst natürlich nicht so, wie man es erwartet. Es gibt zwischendurch immer mal einen Monat, da fertige ich viele Texte an - dann ist mal wieder ein halbes Jahr Ruhe.

Grundsätzlich versuche ich ziemlich schnell an direct Orders zu kommen. Man sieht ja, welcher Auftraggeber ein größeres Volumen benötigt. Für diesen nehme ich zwei, drei Aufträge an. Wenn diese zur Zufriedenheit abgeliefert werden, dann schreibe ich ihn an. In der Regel komme ich so zu 80 % auf Direkt Orders, bei denen ich den Preis ein wenig erhöhen kann.

Am besten finde ich immer diejenigen, die Aufträge einstellen, vielleicht noch in Stufe 3 Sterne und in ihrer Auftragsbeschreibung einen Roman schreiben, was sie alles möchten.

Sorry, solche Aufträge lehne ich grundsätzlich ab. Der Verdienst ist so gering, dass man einfache seo-texte verfassen kann, aber bitte doch keine Pressemitteilungen oder ähnliches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich - ebenfalls Texterin - kann ich meinen Vorgängerinnen nur anschließen: Beide Plattformen haben ihre Daseinsberechtigung, aber sind eher zum Nebenerwerb gedacht.

High-Quality Content gibt's eben nicht zu solchen Wortpreisen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beiträge für ein Blog müssen kein Fachbuch-Niveau haben, das sollten alle wissen.

Ich bin auch Autor - nur bei Textbroker allerdings - und von mir wurde noch nie ein Text abgelehnt. Was auch ein Witz wäre - ich schätze der durchschnittliche Stundenverdienst dort liegt nur etwas oberhalb eines 1-Euro-Jobbers.

Und Auftraggeber die solche - erwähnten - komischen Anforderungen stellen, die finden auch keine Autoren. Zum wiederholten male zig Texte mit 280 Wörtern, in denen 6 mal (!) "Suchmaschinenoptimierte Webseite" und "Online PR" drin vorkommt. Solche Texte können nur bescheuert klingen. Und dafür gibts dann 1,96 EUR ausbezahlt.
Daran kann man nur halbherzig arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hat einer mal ein paar links zu texten die tatsächlich von autoren dieser portale verfasst wurden? mit qualitätsstufe wäre interessant wink.gif

ich find das angebot wirklich sehr interessant für meine seiten wie unternehmensbeschreibung etc. aber nur wenn es tatsächlich nen professionelleren eindruck macht als das was ich da selbst zusammen geschrieben habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@mertensr
Könnte hier einige Texte von mir als Beispiel angeben (bin 3er - Autor), aber das Board erlaubt nur einen Anhang, und die Dateiendung vom neuen Word ist verboten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kannst mir auch gern per mail schicken smile.gif wenn du magst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin ja auch ein Trottel... so habs jetzt einfach gezipt. So einfach kann das sein.
Sind mal 5 exemplarische Texte.

Texterstellung.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vielen dank wink.gif ich hab mal kurz angelesen das klingt schon nicht schlecht! schick mir mal ne PM mit deinen kontaktdaten smile.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo ich bin neu hier aber möchte auch Erfahrungen beitragen. Ich arbeite seit langer Zeit mit Content.de. Als Autor muss ich jedoch sagen, dass das System etwas unausgegoren ist und vor allen Dingen können Auftraggeber einfach Texte ablehnen. Content.de prüft diese nicht wirklich, jedenfalls scheint es mir so. Mir ist es passiert, dass ein AG nen Text abgelehnt hat. Die Begründung dazu war, dass die Korrekturwünsche nicht erfüllt wurden. Das Problem: Die Korrekturwünsche wurden nicht geäußert... hm, Texter zu teuer? ablehnen. muss auch billiger gehn...

Naja, bei Textbroker ist mir das noch nie passiert. Liegt vielleicht auch daran, dass content noch die Übung fehlt, TB hat hier ja deutlich mehr Erfahrungen in der Vergangenheit gesammelt. Wenn jemand jedoch gerne Texte ohne Provision haben möchte, wie gesagt ich bin Autorin. :-)

Alles Liebe und danke, dass ich mich beteiligen durfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suche Texter

bin auf der Suche nach einem versierten Texter/in zum Thema PC Hardware, insbesondere im Bereich WLAN Hardware. Interesse und gewisse Gundkenntnisse im Thema wären vorteilhaft.

Bis bald smile.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Klabund - könnten Sie mir bitte mal eine PM wg Kontaktaufnahme senden ?!
Ich kann es leider nicht .. (zu wenig Posts ?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen, auch ich möchte meine Erfahrung preis geben. Ich nutze Textbroker schon seit Längerem und jage monatlich Budgets im vierstelligen Bereich durch. QUalitätsstufe 2 kann teilweise voll in Ordnung sein, manchmal bekommt man aber auch einen Texter, der nicht mal richtig Deutsch kann. Bei Qualitätsstufe 3 habe ich noch nie Probleme gehabt und die Texte waren immer in Ordnung. Bei Qualitätsstufe 4 scheint es wenige Autoren zu geben, daher dauern diese Aufträge immer ziemlich lange. Wer damit allerdings kein Problem hat ist hier auch gut bedient. Qualitätsstufe 5 habe ich noch nie getestet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (plato @ Mo 27.06.2011, 13:57)
@ Klabund - könnten Sie mir bitte mal eine PM wg Kontaktaufnahme senden ?!
Ich kann es leider nicht .. (zu wenig Posts ?)

Hab eine PM geschickt.

Nehme aber grundsätzlich derzeit ungern _einmalige_ Aufträge für 2 - 3 ct / Wort o.ä. an. Bin darum auch seit einiger Zeit nicht mehr bei Textbroker aktiv, weil es sich einfach nicht für mich rentiert.

Wenn jedoch ein zuverlässiger Blogger gesucht wird, der selbstständig täglich oder alle 2/3/4 Tage einen Text verfasst und gleich in eurem Blog veröffentlicht, euch also maximale Arbeit abgenommen wird, freue ich mich über Anfragen.

Ich bin absolut _nicht_ firm in allen Hardware- und Handy-Bereichen (wird ja oft gesucht).
Für sämtliche Naturthemen (vor allem Tiere), Webmaster / Marketing-Bereiche, Medizin und Gesundheit (bin staatlich geprüft in medizinischer Dokumentation) und ein paar andere Bereiche kann ich jedoch einiges beitragen.

Dann mit monatlichem Festpreis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0