Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Ansgar Berhorn

eigene Marke machen oder generischen Begriff?

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Mal eine kurze Meinungsumfrage, was besser ist:

Ich plane, eine Seite mit Inhalten über Thema XY aufzubauen.

Ein passender, gut umschreibender Begriff aus zwei Worten ist als .de-Domain noch frei.
Sagen wir also xy-ab.de .

Frage ist nun:

Ist es besser, zum Beispiel zu versuchen meinen Nachnamen als Marke zu etablieren, also dass die Leute irgendwann Thema XY mit "Berhorn" verbinden.

Oder wie oben beschrieben die Seite unter xy-ab.de aufzubauen?


Das Tutorial von Brett Tabke 26 steps to 15k a Day spricht sich zwar für die Marke aus. Allerdings dürfte das doch sehr schwierig sein, oder?

Wie sind Eure Meinungen?

Gruß,
Ansgar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi

Gener. Domainnamen haben natürlich den grossen Vorteil, dass grosser Traffic durch Suchmaschinen und oder TypeIns entstehen. Ich finde eine Kombination von gen. Domains und Marken-Erarbeitung die beste Lösung.

Nutze doch die gener. Domain als Traffic-Fänger und zeige dort auf der Seite Deine Marke.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
Nutze doch die gener. Domain als Traffic-Fänger und zeige dort auf der Seite Deine Marke..... 


Ich würde das auch so machen. Eine Keyword-Domain hat, solange das Keyword nicht überlaufen ist, bei Google immer noch gewisse Vorteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Ansgar, lies mal "Die 11 unumstösslichen Gebote des Internet-Branding", ISBN 3-430-17767-7.

Fazit: Ganz klar Marke!

Gruss, Remo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Remo


Na ja, webmasterforum.ch ist ja auch eine gen. Domain. Der Grund dafür liegt ja auch auf der Hand.... TRAFFIC, Traffic und nochmals Traffic....

http://www.google.ch/search?hl=de&q=webmas...gle-Suche&meta=

Fazit: Ich finde es ideal, eine oder mehrere gen. Domains für Promo-Zwecke zu nutzen, und dort natürlich die MARKE zeigen.....

Beispiel:
reisebüro.ch ? TypIns, Suchmaschinenmarketing... und wenn dann z.B. KUONI kommt, verbindet man Kuoni als einziges Reisebüro. Also, auch Branding mit gen. Domains ist möglich... wenn man natürlich seine Marke auf den gen. Domains zeigt..... und nur die Marke....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn man als Domain eine Marke wählt und in den Namen der Unterseiten dann die Keywords verwendet, ist das so viel schlechter als wenn die Keywords direkt im Domainnamen enthalten sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Joka

Nun, grundsätzlich gilt: Jede Domain kann in SM nach oben. Wichtig sind natürlich die Keywords in den Domains / bzw. URL der Unterseiten. google liest ja bekanntlich die ganze Website, also nicht nur die Index-Seite sondern eben auch die ganzen Unterseiten. Dadurch wird durch relevanten Inhalt (Content) das Ranking erzielt....

Das ein gen. Domainname aber auch eine gewisse SM-Macht ausstrahlt, kann ich Dir getrost mitteilen:

Beispiel:
Geh mal in google und suche nach:

- medienverzeichnis
- massagestühle
- richtig ernähren....

Auf diesen Seiten dreht es sich nicht um das entsprechende Thema, die Unterseiten handeln von Domain mieten......


Also, Daumen hoch, beide Daumen hoch für gener. Domains und den Traffic....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
Na ja, webmasterforum.ch ist ja auch eine gen. Domain. Der Grund dafür liegt ja auch auf der Hand.... TRAFFIC, Traffic und nochmals Traffic....

Der Grund liegt in der Bequemlichkeit. Webmasterforum.ch wird langfristig auch einer Marke weichen müssen. Gründe:
- langweilig
- lang
- geringe Unterscheidbarkeit

Beispiele aus der Internetwelt:
- Amazon ist Nr. 1, nicht books.com
- Google ist Nr. 1, nicht searchengine.com
- Yahoo ist Nr. 1, nicht directory.com
- Ebay ist Nr. 1, nicht marketplace.com

Für Traffic- und Promotionzwecke sind generische Domains natürlich geeignet, doch nicht als Markenname.

Gruss, Remo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Remo

Ich habe nie erwähnt, dass eine gen. Domain eine Marke wird oder werden soll. Just Traffic, just Promotion... in Suchmaschinen und oder Printwerbung.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann sind wir uns ja einig, Claudio :-).

Das Buch von Ries und Ries ist dennoch sehr empfehlenswert für jeden, der sich für diese Thematik interessiert.

Gruss, Remo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.DE-Domains sind sehr kostengünstig. Ich würde deshalb allenfalls auf beides losgehen.

Eine Domain, die einfach die Marke darstellt und eine Domain, welche halt vom Keyword her (oder ein Teil davon) Traffic generieren könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry für mein erstes Kurzpost, aber war im Abflug.
Meine Argumente für die Marke wurden schon genannt.

QUOTE
Na ja, webmasterforum.ch ist ja auch eine gen. Domain. Der Grund dafür liegt ja auch auf der Hand.... TRAFFIC, Traffic und nochmals Traffic....

http://www.google.ch/search?hl=de&q=webmas...gle-Suche&meta=

;-) Nichts für Ungut Claudio, aber der Grund für generische Domain war Unerfahrenheit und der freien Domain zum Zeitpunkt des Geistesblitzes.

Ich glaube nicht, dass allzuviele Generische Domains mit grandiosem Type-In Traffic überhaupt noch frei sind. Von dir gepostete SERP brachte ~ 2.85 *10^-4 % der Besucher über Google in diesem Monat. Aus Gründen meiner Genauigkeit der Zahlen (alles auf 1000 gerundet ;-) ist es etwa 0.
D.h.
QUOTE
Wenn man als Domain eine Marke wählt und in den Namen der Unterseiten dann die Keywords verwendet, ist das so viel schlechter als wenn die Keywords direkt im Domainnamen enthalten sind?

Es ist m.E. nicht viel schlechter. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage ob (Annahme eine Domains mit x Seiten) der Name der Domain oder der Name der Datei mehr Bezug zum Inhalt der Datei hat.
Die Einwirkung von KWs im Domainnamen auf die SERPs wird m.E. überschätzt. Was man aber beachten muss, ist dass diese KWs linear mit den (natürlichen) eingehenden Links an Bedeutung gewinnen, da immer ein Teil der Leute mit der Url linken und in dieser das KW steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
SERP brachte ~ 2.85 *10^-4 % der Besucher


Ähmm, geht das auch in Deutsch? Serp ist klar, aber diese Zeichen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry.

~ 2.85 *10^-4 % = Ungefähr 0.000285 %

Also gar nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Alain

Ist klar, dass eine parkierte Domain nicht die Zahlen (Besucher) hat, wie wenn ein relevanter Inhalt drin steckt. Angenommen, einer sucht nach einer Werbeagentur und möchte gleich auch noch eine Druckerei und einen Fotografen, wird er wieder auf medienverzeichnis kommen.
Medienverzeichnis.com / ch könnten man also als Portal nutzen

z.B. medienverzeichnis.com/de/deutschland/werbeagentur/ortschaft.....

Das heisst, die Besucherzahlen schnallen nach oben........ und auch mehr Keywords und mehr SERPS gibts und folglich noch mehr Besucher....

Aber es geht ja in diesem Post nicht um Besucher, sondern es dreht sich um Marken....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0