Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Marcs

Hetzner Alternative

6 Beiträge in diesem Thema

Welche Alternative würdet Ihr zu Hetzner empfehlen (Bereich Dedicated mit einigen Serviceoptionen aber ohne Managed).

Die ständigen Probleme haben langsam ein Mass erreicht, bei dem ich es in Erwägung ziehe einen anderen Anbieter zu nehmen (Aktuell erneut kein Strom für 1.5h siehe hetzner-status.de) also ein Teil der Server down.. sad.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin,

habe mit http://www.server4you.de eigentlich ganz gute Erfahrungen machen können.

Evtl ist da was für dich bei.

Habe sonst eigentlich noch nie von Hetzner Problemen soviel gehört. Sind deine Server im RZ6 und davon betroffen mit dem Strom?

Gruß, Dan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
server4you

Naja, da habe ich aber andere Erfahrungen wink.gif

QUOTE
Sind deine Server im RZ6 und davon betroffen mit dem Strom?

Ja, nicht alle aber ein Teil davon...

Ich suche eher etwas im mitteleren Bereich, nicht im Billigstsegment...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auf die Gefahr hin dass ich Spame und mich wiederhole...

geh zu http://www.computerline.ch

Ja, ich weiss Homepage ist scheusslich, aber der Service TOP. Bin seit einem halben Jahr bei CL noch nie war irgendwas Down. Michael Fisher hat seinen Server auch bei Ihm, kannst ja mal Mike fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schau Dir auch mal die Angebote von hostEurope an; ich hab dort allerdings nur einen kleinen vserver, bin aber ziemlich zufrieden. Bei, hüstel, Strato, habe ich zwei dedizierte Linux-Server und habe das ehrlich gesagt nicht bereut. Für meine Zwecke guter Massenbetrieb mit gutem Rechenzentrum und schnellem Netz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
server-daten ist bei HostEurope gehostet - und läuft und läuft und läuft.

Ausfall 1 - mal erwähnt: Ein DDOS-Angriff.
Ausfall 2 - auch mal erwähnt: Ein Problem mit einem Juniper-Corerouter, der sich schließlich als ein Betriebssystem-Bug herausstellte.

Ansonsten - siehe oben, die Dinger laufen störungsfrei, außer, ich spiele Patches auf und muß deshalb neu starten. Nie Stromausfall oder ähnliches.

Nimm einen eigenen Switch, womöglich, wie bei mir, eine eigene Firewall davor - dann läuft das.

Die DRAC-Remotekarten ermöglichen einen Serverneustart sogar dann, falls dieser nicht mehr erreichbar ist. Technisch habe ich die allerdings nie benötigt - die Server waren ja auch so immer erreichbar. Die Firewall ermöglicht die Abschottung sämtlicher Administratorports - die werden bloß bei Bedarf für einzelne IPs freigeschaltet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0