Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gast

Probleme mit Domainweiterleitung

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo

ich habe einige Domains bei united-domains gekauft und leite sie auf meinen Webspace um. Ich nutze dafür die "versteckte Weiterleitung". Allerdings kommt es damit immer wieder zu Problemen zB werden Sessions nicht richtig übertragen und die IP Adresse lässt sich über $_SERVER['remote_addr'] nicht mehr auslesen.
Gibt es da vielleicht irgendeine Abhilfe? Möglicherweise durch Einstellungen in der htaccess o.ä.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was verstehst Du unter einer "versteckten Weiterleitung"?
Eine Weiterleitung per Frame? Oder wird durch ein Script die Seite von einem anderen Server geladen und dann ausgegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
United-Domains bietet die Funktion (versteckte weierleitung) an.


wenn meine gekaufte Domain bsp. www.beispiel.de ist und ich sie auf das verzeichnis www.meinedomain.de/beispiel/ weiterleite und dann www.beispiel.de/test.html aufrufe wird auf www.meinedomain.de/beispiel/test.html weitergeleitet wobei www.beispiel.de/test.html in der adresszeile angezeigt wird.

Es wird also sozusagen ein webserver vorgetäuscht.

Es soll auch weiterhin in der Adresszeile (und bei den links) die "schein domain" angegeben werden.
http://www.united-domains.de/faq/antwort.html?id=14&pop=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (Chaim @ Mo 6.08.2007, 21:26)
United-Domains bietet die Funktion (versteckte weierleitung) an.


wenn meine gekaufte Domain bsp. www.beispiel.de ist und ich sie auf das verzeichnis www.meinedomain.de/beispiel/ weiterleite und dann www.beispiel.de/test.html aufrufe wird an www.meinedomain.de/beispiel/test.html in der adresszeile angezeigt.

Die hier beschriebene Methode ist eine ganz normale Weiterleitung ohne dass irgendetwas versteckt wird. Der Gast wird beim Aufrufen von beispiel.de nach meinedomain.de/beispiel weitergeleitet und genau das steht dann auch in der Adresszeile.

QUOTE (Chaim @ Mo 6.08.2007, 21:26)
Es soll auch weiterhin in der Adresszeile (und bei den links) die "schein domain" angegeben werden.
http://www.united-domains.de/faq/antwort.html?id=14&pop=1

Die in der FAQ beschriebene Methode entspricht also einem Reverse Proxy. Die IP-Adresse, die von deinem Script auf beispiel.de registriert wird ist dabei die IP-Adresse eines Servers von united-domains.de. Eventuell sendet der Proxy einen HTTP-Header namens X-FORWARDED-FOR oder CLIENT_IP, der die richtige IP enthält.
Warum Sessions nicht funktionieren, ist mir unklar. Ein guter Reverse Proxy sollte keine Probleme mit dynamischen Seiten und Cookies haben. Am besten Du fragst direkt beim united-domains-Support nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sorry, ich hatte mich oben falsch ausgedrückt. ich meinte natürlich, dass www.beispiel.de/test.html in der Adresszeile stehen sollte, wenn auf die "lange adresse" weitergeleitet wird.

Danke für deine Hilfe, ich werd mich mal an den Support wenden smile.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0