Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
minardi

Am Meisten Geld machen

16 Beiträge in diesem Thema

Hallo ich wolte euch fragen mit welchen Partner ihr geld macht
z.b http://www.eurange.de/
macht das sinn?
sagt mit welchen Partner ihr schon gearbeitet habt
oder immer noch
ob sie gut oder schlecht sind
und so weiter
MFG
Minardi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Google Adsense find ich am besten und verdiene auch am meisten damit. Sonst hab ich bisher noch kein anderer Anbieter finden können, der mir wirklich was bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@minardi

Es kommt ganz auf Deine Seite an, welche Partner Dir am meisten Geld bringen werden, wobei sich Google Adsense wohl fuer die meisten Seiten (falls den Richtlinien entsprechend) eignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Um meinem obigen Beitrag ein wenig mehr Substanz zu geben, hier unsere aktuellen Top 3:

1. Google AdSense
2. Amazon
3. Zanox

Details zu den Anbietern gibt es wie bereits erwähnt auf Affilium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Minardi: Das kann man so pauschal doch nicht sagen. Kommt auf deinen Inhalt an und wie geschickt du das mit den Partnerprogramm oder der Werbung verbinden kannst. Zum Beispiel ist Google Adsense bei mir nur ein Taschengeld ... aber ich habe viele solcher Taschengelder auf meinen Seiten verteilt. Für dich währe evtl. ein Ticketshop und/oder ein Fanartikelshop und/oder Werbung für Premiere (F1 kommt doch da noch oder?) neben Google Adsense gut. Das Partnerprogramm sollte immer zum Inhalt der Seiten passen. Es wird vermutlich wenig bringen, wenn du etwas einbaust was dir vielleicht viel Provision bringt bei einem Sale. Aber es absolut nicht zu deiner Seite passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (Rainer-Germany @ Fr 25.6.2004, 19:53)
Minardi: Das kann man so pauschal doch nicht sagen. Kommt auf deinen Inhalt an und wie geschickt du das mit den Partnerprogramm oder der Werbung verbinden kannst. Zum Beispiel ist Google Adsense bei mir nur ein Taschengeld ... aber ich habe viele solcher Taschengelder auf meinen Seiten verteilt. Für dich währe evtl. ein Ticketshop und/oder ein Fanartikelshop und/oder Werbung für Premiere (F1 kommt doch da noch oder?) neben Google Adsense gut. Das Partnerprogramm sollte immer zum Inhalt der Seiten passen. Es wird vermutlich wenig bringen, wenn du etwas einbaust was dir vielleicht viel Provision bringt bei einem Sale. Aber es absolut nicht zu deiner Seite passt.

also ein eigenen Minardi shop habe ich aber die idee mit den Karten ist nicht schlecht aber keiner will das machen hab ein paar gefragt
danke an alle die hir geschriben haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibt doch genug Partnerprogramme für Tickets oder auch Reisen zu den Rennen. Ich könnte ja Anbieter posten, aber hier werden einem nicht mal 0,5 % Subprovision gegönnt und deswegen lasse ich es. Mußt halt suchen. rolleyes.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (Rainer-Germany @ Fr 25.6.2004, 21:03)
Gibt doch genug Partnerprogramme für Tickets oder auch Reisen zu den Rennen. Ich könnte ja Anbieter posten, aber hier werden einem nicht mal 0,5 % Subprovision gegönnt und deswegen lasse ich es. Mußt halt suchen. rolleyes.gif

ja ok kanns mir sie mal geben vielleicht sind die doch noch Interesant
wenn wills

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine TOP 3:

1) Amazon.de
weit dahinter
2) AdSense
3) Affili.net

Beschäftige Dich am besten zuerst mir Suchmaschinenoptimierung und suche dir dann ein Partnerprogramm aus.
Gute Tipps gibts hier in der Webmaster FAQ.

mfg

christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir müssen definitv einen FAQ Artikel schreiben, der genau diese Frage beantwortet. Die Frage ist nicht wirklich sinnvoll, da es 1000 richtige Antworten darauf gibt.

Vorgemerkt für den FAQ Artikel:
QUOTE
Das kann man so pauschal doch nicht sagen. Kommt auf deinen Inhalt an und wie geschickt du das mit den Partnerprogramm oder der Werbung verbinden kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also ich hab mich mal da angemledet
http://www.adbutler.de
bis jetzt finde ichs nicht schlecht
was sagt ihr über http://www.adbutler.de
ist der gut oder schlecht

und noch eine frage
was ist besser Banner oder Popup für geld verdinen??
ich hab 2 geld Sponsoren als Banner oder soll ich sie besser als Popup
machen dann würde ich mehr verdinen aber die lästigen Popupwere den besucher auf den Nerven gehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
was sagt ihr über http://www.adbutler.de
ist der gut oder schlecht

Arrrg. Ist Coca Cola gut oder schlecht?

QUOTE
was ist besser Banner oder Popup für geld verdinen??

Arrg again.... Was ist besser Coke oder Fanta?

Es gibt Leute die erkennen keinen Wink mit dem Zaunpfahl. Kennt jemand eine erfolgversprechende Methode? Den ganzen Zaun anschmeissen?

Ich weiss nicht, ob das Huhn oder das Ei zuerst da waren, aber lieber Minardi ich weiss, dass lesen vor schreiben kommt.

PS bevor du ernsthaft Geld verdienen willst, sorg dich um genügend Besucher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Minardi,

zu deinem Link „eurange.de“:
- die letzte News ist vom Januar
- bei den Bannerklicks ist Adsense nicht dabei
Die Seite scheint nicht gerade aktuell zu sein. Und wie im gesamten Internet ist Aktualität sehr wichtig. Oder Formel-1-mässig ausgedrückt: wer nicht aktuell ist, fährt immer hinterher.

Melde dich bei den drei grössten Partnerprogrammanbietern an und vielleicht noch bei einem kleinen, aber unbedingt seriösen. Und dann studiere dort alle Partner mit ihren Werbemöglichkeiten und schreib dir die auf, die unter Beachtung deiner Zielgruppe und deines Webseiten-Anspruchs deiner Meinung nach was bringen. Und mische Click, Sale und Lead. Und dann probieren und auswerten.

Ach ja, Adsense und Amazon solltest du auf jeden Fall nehmen. Evtl. noch Elementbuch.de für Bücher.

Adbutler ist keine schlechte Adresse, Pop-ups würde ich nicht nehmen.

-------------------------------------------------------------------------


Hallo zusammen,

das allerwichtigste beim Geldverdienen sind die Inhalte der Webseite. Ohne content kein traffic ohne traffic kein money. Also zuerst für Traffic sorgen. Und man muss natürlich wissen, welche Seiten wie oft aufgerufen werden. Hierfür ist ein Statistik-Tool unersetzbar.


Generell sollte man für die Finanzierung/Gewinn seiner Webseite langfristig einen Finanzierungsmix anstreben, wobei man durchaus mit Werbung beginnen kann (und soll).

Und auch bei der Werbung sollte man nicht nur auf Partnerprogramme setzen.



Wie Rainer bereits gesagt hat, ist eine
- zielgruppenspezifische Werbung das A und O.
- aber auch welchen Anspruch man an seine Webseite hat (was innerhalb der Zielgruppe ein ganz bestimmtes Publikum anzieht).
Und natürlich die Werbemittel:
- Bezahlung
- Art
- Ort und Platzierung des Werbemittels
- Zeitpunkt
- den Surfer informieren

Über das alles muss man sich vor dem Einsatz von Werbemitteln Gedanken machen und seine Ziele definieren.

  • Zielgruppe:
    Dürfte eigentlich klar sein
  • Anspruch:
    Beispiele:
    - Wenn man eine Webmasterseite mit dem Anspruch auf gute Qualität und hohe Seriosität hat, dann dürfte es kontraproduktiv sein für „Webhosting für 0 Euro“ oder für „Verdienen sie 50.000 Euro in drei Monaten“ zu werben (hab ich in einem Webmasterforum gesehen ... ohmy.gif )
    - Wenn man eine Wohnungseinrichtungsseite für nicht gerade arme Leute hat, bringt es nichts, wenn man für ein Billigeinrichtungshaus wirbt.
  • Bezahlung:
    Ein anfänglicher Mix aus Click, Sale, Lead etc. ist auf jeden Fall nicht schlecht. Gut sind meiner Meinung nach Sachen für die man Provision erhält ohne dass der Surfer etwas kaufen muss (Newsletter bestellen etc.)
  • Art:
    - Am besten dürften Deep-Links sein.
    - Aber auch einfache Textlinks (wir haben erstaunlichen Erfolg mit themenbezogenen Textlinks alá „Sponsored Link: ...“. Das haben wir von dort (ganz unten) abgekupfert) bringen meiner Meinung nach was.
    - Rotierende (max. 5 mal) Werbemittel sorgen für Abwechslung
    - nicht zu viele Werbemittel auf einer Seite
    - über animierte Banner lässt sich streiten (ist auch zielgruppenabhängig)
    - etc.
  • Ort und Platzierung:
    Hier muss man ausprobieren und auswerten. Kreativität ist gefragt. Hat z.B. schon jemand ausprobiert unter eine Adsense-Anzeige mit einem Link einen Affiliate-Link im gleichen Design zu platzieren *erstaunt guck* ....
  • Zeitpunkt:
    Hier gilt es zum einen zeitlich begrenzte Affiliate-Kampagnen einzusetzen und zum anderen Kaufevents (Valentin, Ostern, Weihnachten etc.) auszunutzen.
    Beispiel Weihnachten: Ein zielgruppenbezogener Adventskalender bringt Traffic; Werbemittel auf diesen neuen Adventsseiten bringen zusätzliche Einnahmen ...
  • Den Surfer informieren:
    Gerade bei Lead-Angeboten ist das wichtig.
    Beispiel (Rainer, du erlaubst ohmy.gif ):
    Auf dieser Seite wird für u.a. für Versicherungsvergleiche geworben. Aber es steht nur ein relativ wenig aussagefähiger Textlink da. Hier wäre es lukrativer, wenn dem Surfer gesagt wird, was er auf der angeklickten Versicherungsseite tun soll (damit Provisionen fällig werden).

Und zu guter Letzt sollten alle Werbemittel ausgewertet werden. Nicht nur wieviel Euro welche Werbung eingebracht hat, sondern auch die Klickrate, die Conversion, diverse Vergleiche etc.


Viel Glück beim Geldverdienen
Hans





Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Hans-Werner
danke für deine Info und das so viel geschriben hast werde mir alles durch lesen und dann handeln
Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
Den Surfer informieren:
Gerade bei Lead-Angeboten ist das wichtig.
Beispiel (Rainer, du erlaubst ohmy.gif ):
Auf dieser Seite wird für u.a. für Versicherungsvergleiche geworben. Aber es steht nur ein relativ wenig aussagefähiger Textlink da. Hier wäre es lukrativer, wenn dem Surfer gesagt wird, was er auf der angeklickten Versicherungsseite tun soll (damit Provisionen fällig werden).


Hehehe, hast du meine nicht ganz fertige Seite ertappt. Da ging mir die Kreativität für einen Text aus. Muß ich mich mal wieder ransetzen. Ich will die Formulare auch per IFrame direkt auf meiner Seite einbinden.



QUOTE

[/B]was sagt ihr über http://www.adbutler.de
ist der gut oder schlecht[/B]

Arrrg. Ist Coca Cola gut oder schlecht?

as ist besser Banner oder Popup für geld verdinen??

Arrg again.... Was ist besser Coke oder Fanta?


Das sind auch wieder so Fragen. Für die einen ist Adbutler gut ... für mich nicht. Wenn du bei Adbutler etwas findest was zu deiner Seite passt, dann kannst du es mal versuchen. Aber bedenkte auch, das nur ein geringer Teil überhaupt auf Text/Banner-Werbung klickt und gerade bei Pay-per-Sale dauert es dann ewig bis du mal eine Provision bekommst.

Banner oder PopUp? Auch immer verschieden, auf meinen Erotikseiten habe ich Banner und PopUps. Aber ansonsten meide ich PopUps. Gut sind auch "redaktionelle" Texte um die Links herum. So bekomme ich sogar auf meinen "Bannerfarmen" auf URL-GELÖSCHT manchmal etwas verkauft.

Was meiner Erfahrung nach ganz schlecht läuft sind Banner, die nicht zum Seitenthema passen. Zum Beispiel Premiere auf meiner Erotikseite (allerdings habe ich hier noch Text dabei) wird oft angeklickt und auf einem Rohlinge-Shop wurde es fast nicht angeklickt.

Und übrigens Fanta ist besser. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0