Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
sd12

"PC Professionell" ist gestorben

32 Beiträge in diesem Thema

QUOTE
Der Marktkampf deutscher Com­puterzeitschriften hat sich dra­matisch verschärft. Diese Woche gab das seit 1990 publizierte Mo­natsmagazin «PC Professionell» auf. Es wird Ende Mai ebenso letztmals erscheinen wie die zum gleichen Verlag gehörende «In­ternet Professionell». Per sofort eingestellt ist die zweimonatliche «Computer im Mittelstand», die sich an Informatikverantwortliche in Firmen richtete. Die weitge­hend abgeschlossene Mai-Ausga­be wird nicht gedruckt.
Damit verschwinden drei Titel aus den überfüllten Kioskregalen. Dort kämpfen zahlreiche PC-Ma­gazine mit schrillen Schlagzeilen und Software-Beigaben um Le­ser und Anzeigekunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schade, hab ipro immer gerne gelesen.

was lest ihr sonst so für fachzeitschriften?
die meisten beginnen ja mit "wie komme ich ins internet" und enden bei "so starte ich meinen browser" ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
was lest ihr sonst so für fachzeitschriften?


Früher zu Amiga Computer Zeiten habe ich monatlich noch welche gelesen und gekauft, aber weder für den PC noch für dem Mac habe ich mehr als eine Zeitschrift gekauft. Dank Macnews.de sehe ich keinen Sinn darin solche Zeitschriften zu kaufen.

Bei den Videospiele-Zeitschriften werden die Auflagen auch immer geringer. Da habe ich früher auch viele gekauft. Das letzte Zeitschrift, die ich gekauft habe war ein Sonderheft zum Start des Nintendo Game Cube.

Beides sind Themen, bei denen die Zielgruppe meistens sich online Informationen sucht. Für Spiele gibt es auch den Pay-TV-Sender Games TV, den ich sehr gut finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Salve
Schade... das waren die Zeitschriften, die mir noch Mehrwert brachten. Seit sich die deutschen Verlage nur noch darum kümmern, wer mehr Programme auf seiner Scheibe mitliefert, ist vom inhaltlichen her nicht mehr viel los. Kommt dazu, die mitgelieferten Progs sind meistens Schrott und nicht zu gebrauchen. Aus diesem Grund kaufe ich nur sehr selten und nru auf bestimmte Artikel bezogen "Fachzeitschriften". Interdiscount hat immer Freude, wenn ich die Scheiben als E-Schrott bei ihm abliefere wink.gif

Gruss
Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich lese InfoWeek ;-)

Ich hatte bis vor kurzem das c't abboniert. In meinen Augen hat es auch an Qualität verloren. Abo ist gekündigt. Nun hab ich gar kein PC-Abo mehr...

...Es gibt einfach nix schlaues...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jop....die lese ich auch! wink.gif

Aber das meiste ziehe ich halt aus dem Netz,da gibt es ja genug Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
infoweek, ich weiss nicht recht .... ;-)
c't ... gurkt mich an, wenn ich 150 seiten rumschleppen muss, und dabei nur 50 seitne inhalt sind ... dafür muss man fairerweise sagen, dass sich so der preis tiefhalten lässt.

ipro ist auch mein einziges abo, also hab ich auch bald keines mehr ...

gibts nicht doch ein magazin, welches ich noch nicht kenne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
übrigens ... irpo wäre sich für infoweek&co günstig zu haben .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (Urs @ Di 24.4.2007, 11:11)
übrigens ... irpo wäre sich für infoweek&co günstig zu haben .....

Seit InfoWeek gekauft wurde, kauft InfoWeek sicher nix mehr.

Wenn dann wäre der Käufer der Mutterkonzern.

Vogel hat aber schon 14 It-Publikationen:
http://www.vogel.de/index.cfm?pid=1304&rub...rubrik2&seite=1

Aus dieser Sicht könnte es auch im Interesse von Vogel sein, dass dieser Verlag vom Markt verschwindet. Wie mein vorheriger Link sagt, ist der IT-Press markt in Deutschland völlig übersättigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab z.Zt. die InternetWorld Business im Abo, und bin recht zufrieden.
Ist schon ewig her das ich mir die letzte InternetProfessional geholt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Favoriten im Moment:
InternetWorld Business (deutschsprachiger Raum)
Business 2.0 (USA/weltweit)
Red Herring (USA/weltweit)

Den Rest hab ich wieder ababonniert, nachdem hier noch hunderte ungelesene Hefte rumliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Salve

na, da wäre doch ein Ayomspezialabo von InternetWorld Business angesagt.... wink.gif Sprich mal mit den Herren... biggrin.gif

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,
ich war erst vor ein paar Monaten auf Internet Professionell umgestiegen, nachdem sich die Internetworld (Business) nur noch den Marketing-Menschen andient. Zur Technik - hier mal ein CSS-Tipp, da mal etwas über Recht, dort mal ein cooles Skript vorgestellt - so etwas finde ich irgendwie nicht so recht in der Print-Presselandschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das wäre aber sehr schade wenn die Zeitung verschwindet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ipro war auch bei mir die einzige Zeitschrift, die ich gelesen habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

das trifft mich jetzt schon ein bisschen. Seit Mitte letzten Jahres bin ich auf die Internet Professionell umgestiegen und haben sie gerade wegen den vielen Anleitungen und Anregungen schätzen gelernt.

Gerade das geballten Wissen an CSS hat mir gefallen. Auch aktuelle Themen wurden angesprochen.

Als Abo habe ich sonst nur über den Lesezirkel die c't, wobei ich sagen muss, dass diese immer mehr an Qualität verliert. Vielleicht sind es auch die Mainstream-Themen die mich nicht mehr so ansprechen.

Früher hab ich mal diese Zeitschrift "Homepage-Magazin" oder so ähnlich gelesen. Diese wurde damals dann in die Zeitschrift com! integriert und hat somit an Inhalt verloren (glaube ich zumindest).

Welche Alternativen empfehlt ihr mir nun? Gibt es überhaupt welche die etwas tiefer in die Materie eingreifen?

Gruß Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (fourns @ Mi 25.4.2007, 8:58)
Welche Alternativen empfehlt ihr mir nun? Gibt es überhaupt welche die etwas tiefer in die Materie eingreifen?

Würde ich auch gerne wissen wink.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
versuche mal das "Ayom-iJournal" ... erscheint täglich :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wo bitte? Nicht einmal Google findet dazu etwas :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hab die PCGH im abo
brauche einfach ab und an bunte bildchen wärend ich eine der wichtigsten täglichen konferenzen abhalte biggrin.gif

die ct hab ich schon vor 2 jahren gekündigt
kam mir einfach zu oft raus so dass ich nichtmal zeit hatte jede ausgabe zu lesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vor allem bei der Publikation *Internet Professionell* geht leider dabei eine der wenigen renomierten Fachzeitschriften verloren. Es gibt im deutschsprachigem Raum wenige Printmedien die das Informationsangebot auf halbwegs neutralem Boden halten können und somit ist es wirklich ein Verlust für ambitionierte Leserschaft. Natürlich gibt es reichlich Fachmagazine, aber diese sind entweder im Publishing vollends auf ihre Sponsoren ausgelegt, oder gehen eine noch spezifischere Klientel an, bspw. das IX Magazin, welches mit Sicherheit unter den professionellen Magazinen seinesgleichen sucht, jedoch real nur IT-Profis anspricht, ähnlich wie Heise C'T. Der normal gebildete Bürger stößt da schnell an seine Grenzen des verständlichen, was *Internet Professionell* durch Anschaulichkeit eingegrenzt hat. Ich hoffe, dass es dazu noch nicht das endgültige Wort gab.

MfG Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich muß gestehen, daß ich mir noch praktisch nie eine Zeitschrift gekauft habe. Ein oder zwei Mal die ct mit der Knoppix - aber sonst nichts.

Auch die heise-News lese ich nur sehr sporadisch. Für mich sind all jene ständig neuen technischen Dinge einfach nicht wichtig, analog die letzten Sicherheitsbugs von allen möglichen Programmen. Und CSS-Tipps und ähnliches: Wenn ich das nicht brauche, lohnt es sich nicht, das auf Verdacht zu lesen, wenn ich das brauche, erarbeite ich mir das selbst. Ähnliches gilt für die IX - über wirkliche Neuerungen informiere ich mich direkt beim W3C, wenn das erst in der IX oder ct drinsteht, dann ist das eher schon alt, ich muß da auch nicht ständig die allerletzten Entwicklungen kennen.

Ich sehe allerdings das Problem: Jemand, der bsp. Geschäftsführer ist (also nicht im IT-Bereich arbeitet), sucht nach einer Möglichkeit, einigermaßen auf dem Laufenden zu bleiben. Da wäre ich von der Vielzahl der Zeitschriften, die man hier an Bahnhöfen sieht, doch erschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
Ich sehe allerdings das Problem: Jemand, der bsp. Geschäftsführer ist (also nicht im IT-Bereich arbeitet), sucht nach einer Möglichkeit, einigermaßen auf dem Laufenden zu bleiben.


Du triffst den Nagel auf meinen Kopf!

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da ich in solch einem Betrieb arbeite, weiß ich, dass mein Chef zum Beispiel solche Informationen aus der Impulse nimmt. Die beschäftigt sich auch damit und hat Informationen die eigentlich als Grundlage ausreicht.

Ist natürlich dann immer die Frage wie speziell man es haben möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grad lese ich, dass ich (als Abonnent) vom Weka-Verlag übernommen werde. Ja, aber das "Internet Magazin" ist so hochgradig schwachsinnig, dass ich das ums Verrecken nicht will. Da muss ich dann mit einem anderen Verlag ein Sonderkündigungsrecht ausmachen? Wie wär's, wenn die mich vielleicht vorher fragen? unsure.gif


Die Meldung aus kress:

<zitat>
Abonnenten-Wanderung hin zum Weka Computerzeitschriften-Verlag. Der übernimmt zum 1.Juni die Abonnenten der eingestellten monatlichen Zeitschriften "PC Professionell" und "Internet Professionell" sowie der zweimonatlich erscheinenden "Linux Professionell" von der Volnay Deutschland GmbH, ehemals VNU. Die bisherigen Abonnenten bekommen dann stattdessen die WEKA-Titel "PC Magazin", "Internet Magazin" und "PC Magazin Linux".
</zitat>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0