Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
kk

Projekt in Gedanken..

22 Beiträge in diesem Thema

Projekt in Gedanken..

In meinen Gedanken habe ich schon seit längerem eine Idee.
Ein Portal, zum Webseiten, Vorlagen, Domains und Scripts zu verkaufen !
Es wird sehr simpel sein, und eine Testversion ( biggrin.gif // noch nix am laufen) findet Ihr hier , was haltet Ihr von dieser Idee, und lohnt es sich überhaupt soetwas in der Schweiz, wird schon international sein, aber brauch die Welt wircklich sowas ?

Für mich ist das kein grösserer Aufwand, aber sollte ich meine Kraft in dieses Projekt invistirern, oder gibt es zu grosse Konkurrenten ?

Ich bin ein noob, und freue mich um jede Antwort!

Achja, falls jemand Interesse an diesem Projekt hat, und diesen Noob unterstützen will, kann mir mal Mailen oder PMen .!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nichts ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich denke mal, dass du da mit ebay und co. ziemlich starke konkurenz hast...

aber grundsätzlich gefällt mir deine idee wink.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Interessante Idee. Aber willst du wirklich bei der .biz-Domain bleiben. Ist für mich irgendwie eine Spamerdomain. Ich bekomme hier viel Medikamenten- und OEM-Software-Spam die zu so einer .biz führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
scripte anbieten? wir hätten diese domains noch frei:

php-script.ch
php-script.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nein, bei der .biz domain möchte ich nicht bleiben, dies ist nur ne testversion! An welche Domains denkt ihr so ?
Vorschläge ?

z.B. websell.ch
oder so etwas ? was meint ihr ?
oder soll ich lieber eine Allgemeinere Domain nehmen, damit ich auch Kunden aus DE bekomme ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn du auch Kunden aus den anderen deutschsprachigen Ländern willst, dann würde ich wohl .com oder .net nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo

wenn du den deutschsprachigen raum abdecken möchtest ist auf jedenfall am besten wenn du je eine domain .ch .at .de buchst.

so fühlt sich jeder am meisten angesprochen. ich weiss nicht ob ich euich gefunden hätte wenn dieses forum .com oder .de geendet hätte.

auch in europa gibts sowas wie den "kantönligeist" ...


gruess

urs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was haltet ihr vom namen ? websell oder webpagesell oder webuy oder was ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
was haltet ihr vom namen ? websell oder webpagesell oder webuy oder was ??


Langweilig. Lies ein gutes Buch über Namensfindung. Da gibt es schon gewisse Regeln, die man beachten soll. Eine ist, dass generische Namen ganz schlecht sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
www.webseitenankauf
www.seitenkauf
www.pagebuy

dry.gif dry.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Remo hat Recht. Geh auf marken bildung,net auf keywords, wenn du was ernsthaft vorhast smile.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also generische Namen sind nicht generell schlecht - es kommt immer darauf an was die Zielsetzung ist und natuerlich auf den Namen im Einzelfall.

@Remo
Webmasterforum ist doch auch ziemlich generisch und nicht wirklich schlecht wink.gif

Gruss, Ivo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Off-Topic:

QUOTE
@Remo
Webmasterforum ist doch auch ziemlich generisch und nicht wirklich schlecht


Ich wusste ja, dass ich mich mit meiner Marken-Predigt eines Tages auf diese Diskussion einlassen müsste.

Wenn ich ehrlich bin: Webmasterforum.ch finde ich alles andere als optimal. Es ist ein generischer Name, keine Marke. Man kann sich den Namen nicht eindeutig einprägen. Wenn jemand sagt "ich habe das auf Webmasterforum gesehen", dann könnte das genausogut webmasterforum.com sein.

Ich war mir aber bei der Entscheidung am Anfang des WFs dieser Problematik mehr als bewusst (es geht also auf meine Kappe). Ich habe mich eindeutig von der Bequemlichkeit eines generischen Namens beeinflussen lassen. Und ich denke diese Entscheidung war auch für den Aufbau des WFs nötig, weil ein Marken-Aufbau zusätzlich zum Community-Aufbau zu viel Ressourcen gebraucht hätte.

So langsam wird es aber Zeit für eine Marke (liegt in meinem Gespür). Es kann also gut sein, dass wir eines Tages den Namen ändern werden. Oder auch nicht. Das wird sich in den nächsten Wochen/Monaten entscheiden.

Ich bin halt sehr überzeugt von Marken und bin der Meinung, dass keine "generische Marke" jemals die Grösse einer "richtigen Marke" erreichen kann. Immer wieder erwähnte Beispiele sind: books.com wird Amazon nie überholen, Google, Yahoo, Ebay, Hertz etc. sind auch alles mehr oder weniger frei erfundene Namen (und wenn nicht frei erfunden, dann liegt ein Rezept darin, seinen Namen zu verwenden, z.B. Dell).

So, jetzt aber genug des Blicks in unser Nähkästchen ;-).

Gruss, Remo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so von wegen marken...

was haltet ihr von handyx?


wie wär es mit dem namen.

webmasterus biggrin.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Handyx ist ganz lustig. *g*

Ich war auch mal auf dem Keyword-Domain-Trip. Die bringen es aber nur, wenn man auch auf die ersten zwei Seiten von Google damit kommt. Jetzt werde ich alles unter Safferthal.net laufen lassen. Da mir auch Safferthal.de und Safferthal.com gehören, werde ich wohl auch kein Problem mit der .net Endung haben. Keyword-Domains werde ich weiterhin behalten und auch neue holen, aber nur um die jeweilige Homepage dann auf einem extra Server zu haben -> damit ich wenigstens etwas Link-Pop unter mir selbst habe. Die momentanen Keyword-Domain-Logos werden mit der Zeit entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einen grossen Vorteil haben generische Namen dennoch: die Gefahr einem bereits geschützten Namen in die Quere zu kommen, ist bedeutend kleiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (Ivo @ Do 3.6.2004, 12:55)
Einen grossen Vorteil haben generische Namen dennoch: die Gefahr einem bereits geschützten Namen in die Quere zu kommen, ist bedeutend kleiner.

Da hast du ganz sicher recht. Aber da es wenige Leute gibt, die Safferthal heissen wird der Name schon nicht geschützt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da gäbe es z.B: einen Baumeister Safferthal in Österreich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja habe ich auch schon gesehen, aber ich will ja keine Baumeister-Homepage machen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE
Einen grossen Vorteil haben generische Namen dennoch: die Gefahr einem bereits geschützten Namen in die Quere zu kommen, ist bedeutend kleiner.


Dagegen kann man sich absichern, indem man ausführliche Markenrecherchen macht (bzw. machen lässt). Aber klar ist dies ein beträchtliches Risiko, welches man aber meiner Meinung nach in jedem Business nehmen muss, um weiterzukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sag mir dann ein Namensvorshclag ... dry.gif huh.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich empfehle das Buch "Die Ideenmaschine" von Nadja Schnetzler. Dort lernst du, wie man Ideen industriell produziert. Ich bin schliesslich keine Ideenmaschine ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0