Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gast

Verstoß gegen Nutzungsbedingungen

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

Angenommen in einem Gästebuch treibt einer tagelang sein Unwesen. Der böse Bube hat seinen Spaß daran, täglich drei bis vier teils sinnlose, nichts mit dem Thema des Gästebuchs zu tun habende, teils aber auch ins pornografische und rechtsradikale abdriftende Beiträge zu verfassen.

Gibt es bei solchen "Lapalien" irgendwelche Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren?

Ich wäre für gute Tipps und vielleicht auch einen Link zu einer guten Website, die sich mit dem Thema befasst, sehr dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also in Deutschland gab es schon zumindest ein Urteil, wo jemand wegen Beleidigung in einem Forum verurteilt wurde. Ein Gästebuch ist eigentlich nicht soo viel anders. Anzeige erstatten kostet ja nix, auch wenn ich immer Zweifel habe, ob sowas auch von kompetenten Staatsdienern bearbeitet wird wink.gif

Pornographie und besonders Rechtsradikales wiegt natürlich ungleich schwerer, da dürfte schon Interesse von staatlicher Seite bestehen...

Ich würde an Deiner Stelle tätig werden, da Du als Betreiber eines GBs auch für die Inhalte mit verantwortlich bist. Sonst bekommst Du selbst vielleicht noch Probleme, wenn solche Einträge längere Zeit drin sein sollten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als erste Sofortmassnahme würde ich mal ein Badword-Script einbauen, dass neue Einträge vor dem Eintragen prüft. Dadurch könntest Du ungewünschte Worte löschen oder durch Sterne ersetzen lassen. Immerhin ist es dann schon nicht mehr so lustig miese Beiträge zu schreiben.
Dann baust Du gleichzeitig das hier ein:
CODE

<?php
// IP bestimmen
$ip = getenv('REMOTE_ADDR');
// IP auflösen und Host bestimmen
$host = gethostbyaddr($ip);
?>

Beide Variablen speicherst zusammen mit dem Eintrag. Damit hast Du dann auch eine rechtliche Handhabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder in der Server-LOG-Datei die IP ermitteln und per .htaccess-Datei aussperren, wenn:
1. IP bekannt und immer gleich ist
2. Webserver ein Apache ist (wegen .htaccess)

dann folgende .htaccess Datei ins root kopieren:
CODE
<Limit GET POST>
order allow,deny
allow from all
#spezifische IP sperren:
deny from 123.234.123.234
</Limit>


Natürlich musst du die Zahlenfolge 123.234.123.234 durch die IP der Störers ersetzen.

Nach ein paar Wochen kannst du die Sperre ja wieder entfernen. Meist haben die Leute dann die Lust verloren.

CU
Crusader

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,
sorry wenn ich das Thema nach 2 Jahren wie aufmache aber ich wollte kein neues eröffenen.
Kann man mit .htaccess auch Domains und E-Mail Adresse Sperren.

Ich hab da ein Problem mit Spam und Irgendwie scheint derjenige einen Proxi zu benutzen oder nicht über DSL zu verfügen, auf dfeutsch ich werde Ihn nicht mehr los.

meine .htaccess schaut folgend aus.
CODE
<Limit GET POST>
order allow,deny
allow from all

deny from 84.185.74.13
deny from 141.76.1.121
deny from 141.76.1.121
deny from 84.185.125.197

</Limit>


Alls Forum nutze ich das SMF 1.1 und habe ort die gleichen IP's gelistet.
Dazu 10 E-Mail Adressen und jedlche Benutzernamen von dem Typ aber der kommt immer wieder ins Forum, so langsam weiß ich nicht mehr was ich noch ändern soll wink.gif

Jemand nen Plan ?

Grüße Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verwarnung. Bei Wiederholung anzeigen.

Auch wenn er mehrere Emailadressen besitzt, so macht es doch Eindruck wenn er Mails von einem Anwalt empfängt. Such dir einen geeigneten Anwalt aus, der müsste eingentlich wissen, wie man hier vorzugehen hat.

Suche mal auf Ayom. Ein ähnliches Thema wurde sicher schon mal diskutuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

für PHP-Nuke gibt es "Sentinel", welches einen ganz guten Schutz vor solchen Typen bieten soll.
Schau mal, ob SMF auch solche Plugins hat - ich kenne mich mit dem Teil leider nicht aus.

Auf jeden Fall sollten die sicherer sein als die Sperren per .htaccess, die man dauernd aktualisieren muss, wenn sich mal eine IP ändert...

Gruß,
R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hmm, ok werde dazu dann einmal doch einen Anwalt Konsultieren ich hoffe nur er ist ist all zu teuer.
Vill. bringt es ja wirklich was.
Danke für die schnelle Antwort werde mich morgend gleich darum kümmern.

@Riyadh
Derzeit gibt es auf SMF keines solcher Plugins, leider...
Hab auch dort schon nachgefragt aber die sind selbst baff dass der Type so viel zeit hast, die Sperre vom SMF ist "normalerweiße" richtig gut.

Kann er eigentlich durch die .htaccess irgendwas erkennen oder rein gar nichts ?

Grüße Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was meinst Du mit "durch die .htaccess irgendetwas erkennen"?

Eine weitere, handprogrammierte, Möglichkeit wäre vielleicht, daß Du soviele HTTP_-Variablen wie möglich aus seinen Requests ausliest, um ihn damit zu identifizieren.
Das könntest Du noch kombinieren mit den ersten 2-3 Klassen seiner IP. Also daß Du z.B. 123.45.67.* oder gleich 123.45.*.* sperrst - in Verbindung mit seinen HTTP-Vars und seinen Browserinfos wie der Bildschirmauflösung etc..
Ist ein wenig aufwändiger, aber hilft vielleicht auch.

Gruß,
R.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE (musikrecht24 @ Do 13.7.2006, 21:44)
Hab auch dort schon nachgefragt aber die sind selbst baff dass der Type so viel zeit hast, die Sperre vom SMF ist "normalerweiße" richtig gut.

Ich verstehe den Sinn dieser IP-Sperre nicht:

CODE
deny from 84.185.74.13
deny from 141.76.1.121
deny from 141.76.1.121
deny from 84.185.125.197


Das sind zwei willkürliche DSL-IP-Nummern der Telekom, die heute dem, morgen jemandem anderen gehören, die eine aus Leipzig, die andere aus Taucha, die dazwischen ist von der Technischen Universität Dresden.

Damit wird jedenfalls keine bestimmte Person ausgesperrt, außer jener würde von zu Hause her mit einer festen IP surfen.

Sprich: Ich kriege jeden Tag von der Telekom eine neue IP - würde man meine IP am einen Tag mit dieser Methode sperren, dann wäre mir das spätestens am nächsten Tag egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hört sich Interesant an und auch sonderlich schwer...ich schau mal unter der PHP Docu nach vill kann ich das ja.
Aber fall jemand einen Quellcode zur habd hat kann er Ihn Posten oder ein Link oder sonst was, bin für jede hilfe dankbar.

naja mal sehen wie das geht *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0